btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 187- April, Juni, July 2000 » Anfragen und Mitteilungen unserer Mitglieder RS 187

Anfragen und Mitteilungen unserer Mitglieder

1. Unser Mitglied Werner Rittmeister teilt mit, dass er seine Sammlung, aufgeteilt in 180 Positionen, dem Auktionshaus Schwanke übergeben hat. Sie wird dort im April 2000 versteigert. In der Sammlung sind Vorphila-Belege und Paketbegleitbriefe, Zweikreisstempel, Zensur I. und II. Weltkrieg sowie Devisenkontrollen enthalten.

2. Unser ArGe-Mitglied Klaus Böhm hat einige Fragen, zu denen um Antworten gebeten wird.

Wer weiß etwas über sogenannte Postnummern aus dem September 1939, die Soldaten zugeteilt waren ?

Wer kann mitteilen, wo sich Akten der Landespolizei Danzig befinden oder befinden könnten ?

Wer kann Informationen über die Bürgerwehr und SS-Heimwehr liefern ?

Die Anschrift von Herrn Klaus Böhm lautet: Dorfstraße 48, OT Bönstrup, 24977 Grundhof.

>Aufgrund einer Zusatzbemerkung von Herrn Böhm sei nochmals betont: Bei dem im letzten Rundschreiben vorgestellten Feldpoststempel mit den vier Stempelplatten dzg I bis IV handelt es sich um einen Falschstempel! Herr Böhm ergänzt, dass aus derselben Werkstatt inzwischen 20 solcher falscher Stempelplatten von dzg-Stempeln bekannt seien, die auch auf Auktionen angeboten würden. Also nochmals: Besondere Vorsicht beim Erwerb solcher Belege walten lassen.

Herr Böhm legte auch Abbildungen von Daposta-Blocks Nr. 1 vor, bei denen zwischen dem S und dem T in DAPOSTA ein kleiner Strich zu sehen ist. Er fragt dazu an, ob es sich um einen Plattenfehler handeln könne. Siehe hierzu den Blockausschnitt unten.
Dazu eine Bemerkung der Redaktion: Da es keine Bögen mit der Möglichkeit einer Feldbe-stimmung gibt, wird ein eventueller Plattenfehler wohl kaum mit Sicherheit feststellbar sein. Die Blocks wurden im Buchdruck gedruckt, d.h. dass der erhabene Teil die Druckfarbe aufnahm. Somit erhebt sich die Frage, wie der tiefliegende Teil zwischen den Buchstaben so beschädigt werden konnte, dass dadurch der Strich entstand. Man müsste eigentlich eher an-nehmen, dass der Strich durch einen aufliegenden Fremdkörper entstand. Das könnte auch die Seltenheit und die unterschiedliche Größe des Striches erklären. Wer besitzt noch solche Blocks?

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 187, März 2000, Seite 1154.


Hits: 1824

Added: 20/11/2015
Copyright: 2022 Danzig.org

Danzig