btn toggle

Gallery

Literatur: 

In "Philatelie und Postgeschichte" Nummer 31, Seite XXX findet sich ein Artikel von Herrn Michaelis "Danzig nach 1939". Herr Hoffmann, Hamburg, hat eine Abhandlung über die "Internationalen Antwortscheine von Danzig" geschrieben, welche durch Überweisung von DM 2,50 einschließlich Porto auf sein Postscheckkonto Hamburg 250716-204 bestellt werden kann. Im Briefmarken-Spiegel 1975, Heft 10, Seite 294 hat Herr Dr. Paetzold einen Aufsatz über unsere Arbeitsgemeinschaft veröffentlicht. Im Infla Bericht Folge Nr. 98, Seite 20 und 21 habe ich einen Aufsatz über "Danzig, Vor- und Mitläufer" geschrieben. Die dort angegebenen Preise müssen inzwischen wohl mit dem Faktor 2 multipliziert werden.

In Rundschreiben 85 ist auf Seite 31, achte Zeile von oben das Wort "Achtblatt" durch "achtblättrige Rosette" zu ersetzen. Auf Seite 33 ist in der fünften Zeile von oben das Wort "Kreisstegstempel" durch "Zweikreisstegstempel" zu ersetzen und bei dem Stempeln des Postamtes Praust in der vierten Zeile das Wort "Sechsstrahlrosette" durch "sechsstrahliger Stern". Bei dem ersten Stempel von Praust 1 auf Seite 34 ist das Wort "Kreisstegstempel" zu ergänzen.

Herr Kniep bittet alle Besitzer von Nachportobriefen, bei denen
a) die Freimarke Mi.Nr. 74 als Portomarke verwandt wurde oder
b) die Briefe so hoffnungslos unterfrankiert waren, daß die vorhandene
Frankatur bei der Berechnung des Nachportos garnicht berücksichtigt wurde ( z.B. Nachporto von M 1988 auf M 2000 aufgerundet )
um Mitteilung über Absender, Empfänger, Stempel, Daten und Frankaturen. Jeder Einsender erhält später eine Aufstellung.

Kauf und Tausch: 

Unser Mitglied Herr Rittmeister suchtfolgende Danzig Ganzstücke in E, Me oder Mi Frankatur zu kaufen oder zu tauschen: Mi.Nr. 32-35, 37-39, 43 II, 89, 101, 107, 139, 148, 149, 158, 160, 163 und 173

Das nächste am 15.2.1976 erscheinende Rundschreiben bringt den Schluß der Katalogisierung der Danzig Stempel.

Alle Mitglieder, die ihren Beitrag für 1975 in Höhe von DM 20,-- noch nicht oder nicht voll bezahlt haben, finden in diesem Rundschreiben eine vorgedruckte Zahlkarte vor.

Gerhard Schüler

 

Arge Danzig, Rundschreiben 85, 15.11.1975, Seite 528.


Hits: 1995

Added: 06/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig