btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 20, 15. Mai 1959 » Danziger Freimarken in Guldenwährung

Danziger Freimarken in Guldenwährung ( Fortsetzung )

1.12.1924 - 30.9.1939
Ergänzungswerte wie vor, nur bei Nr. 209 stehende Rauten und 1 Schalterbogen = 5 x 10 Marken.

Bilddarstellungen:
Nr. 209 Zoppot mit Seesteg
Nr.210 Marienkirche von der Jopengasse gesehen und Baumeister Marienkirche (Bauperioden 1240, 26.3.1343 - 1373, 1402, 1447 Meister Steffen, 1452-1466, 1483 28.7.1502 Michael und Hans Brand, Hinrich Hetzel)
Nr.211 Langer Markt und Rechtstättisches Rathaus und Baumeister (Bauperioden des Rathauses: 1379-1384 Hinrich Ungoradin, 1465, 1486-1492, 1556-1561 Dirk Daniels, 1602)

Farben:
3 Gulden blau / schwarzgrau
5 Gulden lilarot / schwarzgrau
10 Gulden braun / schwarzgrau

1.1.1925 - 30.9.1939
Farbänderung von Nr. 2o7 + 208
Nr.212a 1 Gulden orange/schwarzgrau, Preis auf Brief (E) D.M. 2,-
Nr.213 2 Gulden rosa / schwarzgrau

28.8.1925 - 30.9.1939
Farbänderung von Nr.195 infolge Herabsetzung des Portoe für einen Brief im Inland-Fernverkehr und nach Deutschland und Polen am 1.2.25.
Nr.214x    15 (Pf.) rot, zinnober, Hausauftragsnummern 428, 928, 130, 530, 1230, 632, 932, 1132, 833, 134, 634

Briefzuschlagpreise:  E 0,03   Me 0,60   Mi 2,50

Plattenfehler:
Feld 1 der Bogen ohne HAN : weißet Strich neben der oberen linken 1(5)
"       11  "        "           "          "    : linke obere 1(5) mit langem Anstrich

Nichtschaltermarken:
Kehrdrucke 15 + 15 (Pf.)
waagerecht zusammenhängend mit doppeltem Zwischensteg 15 + z + 15 (Pf.)

21.10.1925 - 30.9.1939
Ergänzungswert im Wappenmuster infolge Herabsetzung des Portos für einen Auslandsbrief am 1.2.1925
Nr. 215 35 (Pf.) matt - bis tiefultramarin
Hausauftragsnummern 1229, l030, 932 (mattultramarin) 634 (tiefultramarin) Briefzuschlagpreise  E 1,20   Me 4,80   Mi 4.--

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 20, Blatt 5.


Hits: 1320

Added: 25/02/2016
Copyright: 2023 Danzig.org

Danzig