btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 255 » Der interessante Beleg - Nickelswalde

>> Der interessante Beleg

Rückseitig wurde der Ausgabestempel AUSG. N 2 10/12 abgeschlagen.

Ab 1.12.1848 diente die Post in Nickelswalde der Briefsammlung. Das entsprach etwa der späteren Postablage. Meist ehrenamtlich arbeitende Geschäftsleute oder Gastwirte nahmen die vom Publikum aufgelieferten Sendungen an, stellten dafür Quittungen aus und bewahrten die Sendungen so lange auf, bis der zuständige Briefträger sie abholte.

Im Juli 1850 erfolgte die Umwandlung in eine Postexpedition II. Auch diese wurde nebenberuflich verwaltet. Sie wurde aber bereits am 31. Mai 1853 wieder geschlossen.

Der Ringnummernstempel 1045 bekam ab 2. August 1853 in Ludwigsort (Kr. Heiligenbeil, Ostpreußen) in der sich im Bahnhof befindlichen Post eine neue Verwendung.

Belege mit Ringnummernstempel aus Nickelswalde sind also auf Grund der kurzen
Verwendungszeit und der geringen Einwohnerzahl sehr selten!

Arge Danzig, Rundschreiben 255, 2. Quartal 2017, Seite 3009.


Hits: 2121

Added: 15/04/2017
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig