btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 255 » Aus alten Unterlagen

>> Aus alten Unterlagen

P.A.: Postamt; T.A.: Telegraphenamt; Ag.: Postagentur;
Ag. m. e. B.: Postagentur m. einfacherem Betrieb; P. St.: Poststelle;
GÖ.: Gemeindliche öffentliche Fernsprechstelle; PHst.: Posthilfsstelle;
PHst(T).: Posthilfsstelle mit Telegraphenbetrieb; THst: Telegraphenhilfsstelle;
Z.A.: Zweigpostanstalt

Laschke, PHst.
Letzkau, PHst(T).
Ließau, Ag.
Lindenau, PHst(T).
Lissau, GÖ.
Löblau, Ag.
Lupushorst, PHst.
Marienau, Ag.
Mariensee, Ag.
Mariental (Zoppot), PSt.
Marschau, GÖ.
Matemblewo, Försterei, THst.
Meisterswalde, Ag.
Michaelshütte, GÖ.
Mielenz, Ag.
Mierau, PHst., GÖ.
Müggenhahl, PHst.
Nassenhuben, GÖ.
Nenkau, PSt.
Neuendorf, PHst(T).
Neue Welt, PHst(T).
Neu-Horsterbusch, GÖ.
Neukirch, PSt.
Neumünsterberg, Ag.
Neunbuben, PHst(T).
Neuteich, P.A.
Neuteicherhinterfeld, GO.
Neuteicherwalde, PHst(T).
Neu-Wonneberg, GÖ.
Nickelswalde, Ag.
Ober-Hölle, GÖ.
Orloff, PHst(T).
Osterwick, Ag.
Ottomin, Hilfsförsterei, GÖ.
Palschau, Ag.
Parschau, GÖ.
Pasewark, Ag.
Pelonken, Försterei, THst.
Pieckel, Ag.
Pietzkendorf, PSt.
Pordenau, PHst., GO.
Prangenau (Neuteich), PHst(T).
Praust, P.A.
Praust 2, Ag.
Prausterkrug, Försterei, THst.
Pröbbernau, Försterei, THst.
Quadendorf, PHst(T).
Renneberg, Försterei, THst.
Renneberg, Hilfsförsterei, THst.
Rothebude, GÖ.
Schadwalde, PHst(T).
Schiewenhorst, Ag.
Schlangenhaken, GÖ.
Schönau, PHst(T).
Schönbaum, Ag.
Schönbeck, GÖ.
Schöneberg, Z.A. des P.A. Tiegenhof
Schönfeld, PHst(T).
Schönholz, Försterei, THst.
Schönhorst, PSt.
Schüddelkau, PSt.
Schwarzenfelde, PHst., GÖ.
Schwintsch, PHst.
Schwintsch-Hinterfeld, Ag.
Simonsdorf, Z.A. des P.A. Kalthof
Sobbowitz, Ag.
Sobbowitz, Försterei, THst.
Sperlingsdorf, PSt.
Stangenwalde, Ag.
Steegen, Ag.
Straschin-Prangschin, Ag.
Straschin-Pr. Überlandzentr., THst.
Strauchhütte, PHst.
Strippau, Ag. m. e. B.
Stüblau, PHst(T).
Stutthof, Z. A. des P. A. Tiegenhof
Suckschin, PHst(T).
Tannsee, PHst(T).
Tiege, PHst(T).
Tiegenhagen, PSt.
Tiegenhof, P.A.
Tiegenort, Ag.
Tragheim, PHst(T).
Tralau, GÖ.
Trampken, Försterei, THSt.
Trockenhütte, PHst., GÖ.
Trutenau, PHst(T).
Trutenauer Herrenland, PHst(T).
Uhlkau, GÖ.
Vierzehnbuben, GÖ.
Vogelsang, PHst(T).
Wernersdorf, Ag.
Weßlinken, Ag.
Wiesenthai, GÖ.
Wonneberg, PSt.
Wossitz, PHst(T).
Wotzlaff, Ag.
Zeyer, Ag
Zipplau, GO.
Zoppot, P.A.

Postämter (fett gedruckt) und Postagenturen (blau) verwendeten runde Stempel,Poststellen (rot) dagegen nur Langstempel und PosthilfsstellenKennzeichnungsstempel.

1937/38 hatten keinen runden Stempel mehr: Altmünsterberg, Brösen, Gemlitz (Schließung), Glettkau, Güttland, Klein Montau, Neukirch, Pröbbernau (nicht mehr zur FSD gehörend), Rambeltsch (Schließung), Tiegenhagen, Trutenau (Schließung), Weichselmünde

Als Ergänzung zu dieser Auflistung dienen die folgenden Karten, mit denen die Entwicklung der Danziger Postanstalten von 1920 bis 1939 dargestellt wird - Eröffnungen, Schließungen und Wiedereröffnungen. Die Karten (ohne „Beiwerk“) haben einen Maßstab von 1 : 300.000, besitzen Übersichtlichkeit und sind leicht verständlich.

Quellen:
Literatur-Beilagen 979 und 983 a

>> >> >>

Arge Danzig, Rundschreiben 255, 2. Quartal 2017, Seite 3027.


Hits: 1906

Added: 16/04/2017
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig