btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 261 » Unser Treffen in Berlin am 28. Juli 2018

Anfragen, Antworten, Mitteilungen, Veranstaltungen

Unser Treffen in Berlin am 28. Juli 2018
[Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, martin.jenrich@web.de]

Wegen der großen Hitze konnten wir einen Raum im Keller des Hotels „St.-MichaelsHeim nutzen.

Beginn: 10 Uhr

Anwesend waren 13 Mitglieder:
Gunnar Bauermeister, Matthias Bock, Wolfgang Böttge, Klaus W. Friedrich, Joachim Grießbach, Theo Henn, Martin Jenrich, Utz Lahmann, Werner März, Hans-Jürgen Menz, Klaus G. Richter, Heinz Vierling und Dieter Wille

Einführend sprach ich zu folgenden Themen:
- Neue Änderungsblätter (52 Stück) zum „Schüler“-Handbuch sind im Druck. Sie basieren auf der 8. Auflage von 2016 und sind ab Mitte August beim Literaturwart Theo Henn zu erwerben. Der Preis steht noch nicht fest, wird aber wohl zwischen 10 € und 15 € liegen.
- Der Band 3 der Wolff-Kataloge ist noch in Arbeit.
- Unsere Arge hat auf der Briefmarkenmesse in Sindelfingen (25.-27. Oktober 2018) einen Stand. Sowohl Hans-Jürgen Menz als auch Jürgen Krüger haben sich bereiterklärt, an der Standbetreuung teilzunehmen.
- Änderungswünsche zum Danzigteil des MICHEL-Katalogs Deutschland-Spezial Band 1 sind an mich zu richten. Ich muss bis Ende August an den Schwaneberger Verlag liefern.
- Im nächsten RS wird zur Dantenschutz-Grundverordnung dahingehend informiert, wie mit den Daten des einzelnen Mitglieds umgegangen wird.
- Termin des Herbsttreffens in Hamburg steht im nächsten RS, ebenso der Einlieferungsschluss zur dort stattfindenden Auktion.
- Der Danzig-Prüfer Rolf Tworek hat sich bereiterklärt, bei Rücksenden der Prüfsendungen in diese ein Werbeblatt unserer Arbeitsgemeinschaft einzulegen.
- Der Mitgliederstand beträgt z. Zt. 153.
- Thomas Metz hat für 2018 und weitere 2 Jahre seinen Mitgliedsbeitrag bezahlt.

Werner März hatte etwas vorbereitet: Jeder Anwesende bekam eine gestempelte Marke vorgelegt, zu der er sein Urteil abgeben sollte. Da das Wissen zu den Danzigstempeln immer aufs Neue gefordert ist, kam diese „Prüfung“ gut an. Danach wurden mittels Beamer die Marken gezeigt, und Werner März gab dazu eine mündliche Auswertung.

Dann begann die Auktion. Wieder wurden alle Lose mit einem Beamer gezeigt, und man konnte Fragen stellen. Diese Auktion wurde insgesamt besser angenommen als die vorige.
Alle Auktionsteilnehmer werden eine vorläufige Ergebnisliste erhalten, verbunden mit der Information, bis zu welchem Datum der Nachverkauf möglich ist.

Anschließend aßen wir im Freien zu Mittag.

Die restliche Zeit wurde zum Fachsimpeln und Gedankenaustausch genutzt. Auch der Verkauf war gegeben.

Das Treffen endete ca. 16 Uhr.


Arge Danzig, Rundschreiben 261, 4. Quartal 2018, Seite 3268.


Hits: 1063

Added: 27/11/2018
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig