btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 263 » RS 263: Weichselmünde

Weichselmünde
Markward Gnauck, Tel. 040-30397361, markward-geesthacht@t-online.de

Im RS 251 wurde auf der Seite 2875 ein Brief vom 4.8.31 aus Danzig-Weichselmünde
mit folgendem R-Zettel abgebildet:

 

 

Verwendet wurde ein R-Zettel der Reichspost (Haupttype III ab 1904 nach Wolff, Band
4, S. A-13). Und das noch im Jahr 1931! In den anderen Danziger Postämtern und
denen des Umlandes wurden nach und nach die Haupttypen IV und V (ebenda Band 4)
verwendet. Aber das lässt sich noch steigern.

 

 

 

R-Brief ab Danzig Weichselmünde vom 19.12.40 nach Köln-Deutz
Der R-Zettel ist ebenfalls der Haupttype III zuzurechnen, aber in anderer Form.

Das lässt darauf schließen, dass das Postaufkommen sehr gering war. Dies kann etwas
verschleiert worden sein durch philatelistische Aktivitäten. Bekannt sind Briefe in
größerer Anzahl an die philatelistische Agentur Kleinecke in Bad Blankenburg (s. Abb.).

 

 

 

 

Arge Danzig, Rundschreiben 263, 2. Quartal 2019, Seite 3347.


Hits: 1231

Added: 02/04/2019
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig