btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 268 » Ein Raser im Jahre 1924

Ein Raser im Jahre 1924
Gerald Braunberger, Tel. 0157-35797251, braunberger13@aol.de

Der Raser hatte also für sein „unerhörtes” Tempo von 27,8 km/h insges. 10 G + 0,20 G Schreib-gebühren + 0,80 G Portokosten = 11 G zu „erlegen“ oder für 1 Tag in Haft zu gehen.

Die Adresse Hans von Tiedemann in Russoschin ist aus der Danzig-Philatelie wohlbekannt. Von Tiedemann ist der Name eines westpreußischen Adelsgeschlechts, das seit dem 16. Jahrhundert in Danzig ansässig war und im Laufe der Zeit Güter im Umland erwarb.

Meine Frau und ich sind in den vergangenen Jahren mehrfach mit dem Auto auf der Großen Allee, die heute Aleja Grunwaldzka heißt, gefahren, und ich musste dann immer an den Ritterguts-besitzer und seine „Raserei" denken.

Arge Danzig, Rundschreiben 268, 3. Quartal 2020, Seite 3542


Hits: 939

Added: 24/11/2020
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig