btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 268 » 358 Paketkarten und Nachname-Paketkarten, Teil 2-page-004

Diese Karte ist in sieben waagerechte Fächer und ein senkrechtes Fach für die zu verklebenden Briefmarken eingeteilt. In oberen Fach steht Zum Aufkleben des Aufgabezettels, im zweiten Fach Paketkarte, links flankiert durch Deutschland Allemagne und rechts Bulletin d'expédition. Das dritte Fach enthält Wertangabe - Valeur déclarée, gefolgt von einem Linienmuster mit kleinen Wellen. das vierte Fach beginnt mit Anbei 1 - Ci-joint und daneben Zahl der Zollinhaltserklärungen - Nombre de déclarations en douane. Das fünfte fach ist nach An - Á für die Adresse bestimmt. Dem folgt das sechste Fach, das wie in Abbildung 9 unterteilt ist. Aber: das Fach für das Postgewicht bietet nur noch Platz für ein Paket. Im siebten fach steht: * Von der Grenz-Eingangs-Postanstalt des Bestimmungslandes auszufüllen. - cadre à remplir par le bureau d'échange d'entrée du pays de destination.

Die Rückseite ist in drei waagerechte Fächer aufgeteilt. In dem oberen wird Platz eingeräumt für Verfügungen des Absenders, falls ein Paket nicht zugestellt werden kann (Abb. 14a). Das mittlere Fach enthält Anweisungen, wie ein Absender sich verhalten soll, wenn ein Paket nicht zustellbar ist. Der Absender war verpflichtet, die Post darüber zu informieren. In dem unteren Fach ist wieder Platz für eine Quittung des Empfängers mit französischer Übersetzung.

Eine solche Karte - gebraucht in der FSD - ist selten.


Hits: 238

Added: 25/11/2020
Copyright: 2023 Danzig.org

Danzig