btn toggle

Gallery

Gallery » Das Danziger Postwertzeichen Nr. 6 » Rundschreiben an alle Postwertzeichensammler

- - Rundschreiben an alle Postwertzeichensammler.
der Sammler Danziger Postwertzeichen im In- Auslande.
A.S.D.P. Das Danziger Postwertzeichen, Heft Nr. 6, 28.2.1937, Abteilung. 1, Seite 92.

Von der N.S. Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ Gaudienststelle
Danzig erhielt ich folgendes:
Danzig, den 26. April 1937.
Wiebenwall 3.

'Rundschreiben an alle Postwertzeichensammler':

Die Oberpostkasse, Danzig, Hundegasse 114/116 hat der „Deutschen Sammler-Gemeinschaft“ kürzlich davon Mitteilung gemacht, welche Postwertzeichen für Sammlerzwecke bei der Oberpostkasse käuflich zu erwerben sind.

Ich bringe Ihnen heute die nachstehende Aufstellung und die Lieferbedingungen. Es können in den Vormittagsstunden die Marken abgeholt werden, doch werden auch schriftliche Bestellungen gegen Vorkasse
erledigt.

Postwertzeichen:
Schaltermarken.
3, 5, 7, 8, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 50, 55, 70, 75, 80 P. DG. 1,--, 2,--, 3,--, 5,--, 10,--
Vom Schalter zurückgezogen:
20 P. dunkelrot, hellrot.
30 P. grün, rot.
40 P. dunkelblau, hellblau.
Ausser Kurs: 15 P. grau.

Automatenmarken:
5 P., 10 P. Rollenmarken auch in Paaren verkäuflich.

Gedenkmarken:
Zum 125 jähr. Bestehen des Ostseebades Brösen 10, 25, 40 P.
Luftschutzmarken !
10 P. blau und 15 P. braun.

Luftpostmarken:
1924: 20, 40 P., 1,-- 2,50 dg.
Ferner die Ausgabe 1935: 10, 15, 25, 50 P. 1,-- DG.

Winterhilfsmarken 1936/37:
10 + 5, 15 + 5, 25 + 10, 40 + 20, 50 + 20 P.
Diese Marken werden in kurzer Zeit (am 30/4) zwecks Abrechnung mit dem Winterhilfswerk zurückgezogen und wahrscheinlich werden dieRestbestände wie in früheren Jahren verbrannt werden.
Ausser Kurs am 31. Mai 1937.

Rote Guldenprovisorien:
10, 20, 50 P., DG. 1,--, 2.--, 3,--, 5,-- (ausser Kurs).

Nachgebührmarken:
5, 10, 15, 20/100, 30, 40, 50, 100 P. DG. 3,--
Postkarten:
Wie an den meisten Schaltern.

Alle bezeichneten Wertzeichen können zum Nennwert des Betrages durch die Oberpostkasse bezogen werden. Die Wertzeichen werden nur im Einschreibebrief versandt. Ausser dem Nennwert der Wertzeichen und der Freigebühr, wird ein Aufgeld erhoben, dass 2 v. Hundert des bestellten Betrages unter Aufrundung auf 5 P., mindestens aber 50 P. und höchstens DG. 2,50 beträgt. Für Sonderwünsche, die erhebliche Mehrarbeit verursachen, sind die Selbstkosten zu erstatten. Die Bezahlung der Postwertzeichen ist im Wege des deutsch-polnischen Verrechnungsverkehrs zulässig. Auskünfte hierüber erteilen die dort zuständigen Dienststellen.

Rücknahme oder Umtausch von Wertzeichen findet nicht statt.

Die noch zur Frankatur zugelassenen Wertzeichen werden auf Wunsch bei der Oberpostdirektion (2 Treppen) mit dem Tagesstempel abgestempelt.

Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft der Sammler
Danziger Postwertzeichen im in- und Auslande (A.S.D.P.).
Heft Nr. 6 - Mitte April 1937, Seite 142.


Hits: 1681

Added: 09/07/2010
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig