btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 248 - 3. Quartal 2015 » Verwendung der Port Gdansk-Briefmarken in Polen

>>  Die Briefmarken der Polnischen Post in Danzig, verwendet in Polen, und polnische Briefmarken, verwendet von der Polnischen Post in Danzig

Im Pionier-Katalog von 1944 ist erwähnt, dass die Port Gdansk-Marken ab Nr. 26 auch in Polen toleriert wurden. Obwohl die Bedeutung des Wortlauts anders ist (frankaturgültig gegenüber toleriert), kann man annehmen, dass dieser Katalog die mögliche Informationsquelle für den MICHEL-Katalog war. Allerdings ist auch die Behauptung des Pionier-Katalogs nicht richtig im Hinblick auf die Tatsache, dass auch die Verwendung von Port Gdansk-Marken Nr. 1-25 in Polen toleriert wurde. Die meisten der in Polen verwendeten Port Gdansk-Marken sind die MiNr. 32 und 33 aus dem Jahr 1937. Andere Marken sind seltener, aber nachweisbar.
Die Tatsache, dass Port Gdansk-Marken in Polen verwendet werden konnten, führte zur offiziellen Verwendung von Port Gdansk-Marken auf Auslandspost. Diese Sendungen mussten aus Polen stammen, aber nicht von der Polnischen Post in Danzig! Die Mehrheit der Port Gdansk-Marken, die nach 1933 in Polen für Sendungen innerhalb Polens oder ins Ausland verwendet wurden, kann man auf philatelistischer Korrespondenz finden.

Das Polnische Post- und Telegraphen-Ministerium hat mit Entscheidung AG 4599 vom 29. Juli 1932 den Verkauf von gültigen und bereits zurückgezogenen Briefmarken, Portomarken und Port Gdansk-Marken beim Postamt Warszawa 1 genehmigt. Verkauft wurden nur ganze Sätze oder Lots von 25, 50, 75 oder 100 verschiedenen Marken. Diese Lots enthielten nur postfrische Marken, die bereits zurückgezogen worden waren. Bestellungen konnten am Schalter beim Postamt Warszawa 1 oder per Post erfolgen. Die Aufträge konnten in bar am Schalter oder durch eine Postanweisung oder Überweisung auf das Konto der Postsparkasse (PKO) des Postamts Warszawa 1 im Falle einer Bestellung per Post bezahlt werden. Die per Post bestellten Briefmarken wurden in eingeschriebenen offiziellen Umschläge oder Paketen kostenlos zugesandt. Die Liste mit Briefmarken und Sammlungen, die beigelgt wurde, enthielt keine Port Gda?sk-Marken. Interessant ist, dass die Liste aus dem Jahr 1937 eine Sammlung Port Gdansk-Marken MiNr. 1 – 28 enthielt, obwohl mehrere dieser Marken während ihrer Gültigkeit am Schalter der Polnischen Post in Danzig ausverkauft waren. Wahrscheinlich gab es irgendwelche Reserven für philatelistische Zwecke. Weitere Port Gdansk-Marken wurden nicht in diese Liste aufgenommen. Die Bestellung von Marken war später auch bei der Polnischen Post in Danzig möglich, die diese Bestellungen nach Warszawa weiterleitete.

Brief aus Poznan nach Danzig vom 13.5.27, frankiert mit MiNr. 7 von 1925

>>  >>  >>

Rundschreiben 248, Literaturbeilage 194, 27. Mai 2015, Seite 2.


Hits: 1995

Added: 06/09/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig