btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 200 - 3. Quartal 2003 » Seegefecht in der Danziger Bucht

ARGE DANZIG E.V.  -  -  Literaturbeilage 843


Arbeitsgemeinschaft zur Pflege und Erforschung der Danzig-Philatelie
Mitglied im VPhA des BDPh

Gerhard Onasch, Rolsberger Straße 32        D-42719 Solingen, den 1. Juni 2003

Seegefecht in der Danziger Bucht am 23.8.1870


Ein Bericht über eine historische Episode im deutsch/französischen Krieg 1870/71

Zunächst die Gesamtlage:
Am Dienstag, dem 19.7.1870. mittags um 1.30 Uhr überreichte der Geschäftsträger Frankreichs der preußischen Regierung die Kriegserklärung zur Weiterleitung an den König von Preußen.

Preußen und mit ihm der Norddeutsche Bund sowie die verbündeten süddeutschen Staaten ließen ihre Armeen marschieren. So machtvoll die deutschen Landheere auch waren, so schwach war die Flotte des Norddeutschen Bundes. General Vogel von Fetickenstein erhielt die Aufgabe, die deutschen Küsten zu schützen.

Die Leuchtfeuer wurden gelöscht, Torpedos ge-legt, Hafensperren errichtet, und die Küstenbewohner bildeten eine freiwillige Scewehr. Zum zusätzlichen Schutze der Weichselmündung stellte in Neufahrwasser am 21.7.1870 die Glattdeckkorvette Nymphe in Dienst.

Die Schiffsdaten:
Länge über alles 649 in, Breite 10,2 m, Tiefgang mit Bewaffnung 4,47 m. Gewicht 1202 t. Die Baukosten betrugen 29720 preußische Thaler. Die Maschine war die erste von 1. Penn u. Sons in Greenwich / England.
Takelung 1500 rn² Segelfläche, 1 Ruder. Bewaffnung ab 1869, 17 Ringkanonen.
Stapellauf am 15.4.1863 in der Königlichen Werft Danzig

Kommandant war vom 21.7.1870 bis zum 26.10.1870 der Korvetten-Kapitän Johannes Weickhmann, geboren am 29.4.1819 in Loeblau bei Danzig.
Offiziere waren Kapitänleutnant von Kali (1. Offizier), Leutnant zur See Schulze, Unterleutnant zur See Frewendt, Unterzahlmeister Heynicke, Seckadetten Meyer, Schmidt, von Treskow.
Die Gesamtbesatzung betrug 190 Mann.

Der Gefechtsablauf:
Am 21.8.1870 trafen in Neufahrwasser Meldungen ein, dass ein französischer Flottenverband von 3 Panzerschiffen und 1 Aviso bei Rixhöß gesichtet wurde. Am 22.8. steuerte dieser Verband in die Putziger Wiek und ankerte in Querlinie von Westen nach Osten in Höhe von Oxhöft. Korvetten-Kapitän Weickhmann entschloss sich gegen 23.30 Uhr zu einer Rekognoszierungsfahrt. Mit Kurs Nord zu Ost verließ die „Nymphe" um 12.00 Uhr nachts Neufahrwasser. Eine Ansprache des Kommandan-ten bereitete die Besatzung auf die kommenden Ereignisse vor.

 

Rundschreiben Nr. 200, Iiteraturbeilage 843, Seite 1.


Hits: 2416

Added: 19/07/2007
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig