btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 197 - 4. Quartal 2002 » Plattenfehler bei der Portomarke MiNr P 4 ?

e-Mail-Adressen der Arge-Mitglieder

Auch diesmal wird die e-Mail-Liste wieder mit aktuellem Stand beigefügt Die Innovation bei den eMail-Adressen ist enorm. Auch sind wieder neue Teilnehmer hinzugekommen.

Bitte werfen Sie die überholte Liste weg.

Damit der Empfänger nicht im Unklaren über den Inhalt bleibt, geben Sie bitte bei e-Mails an unsere Mitglieder unverwechselbare Bezüge an.

Besondere Jubiläen

Unser USA - Mitglied John H. Bloecher, sicher allen „Alteingesessenen" zumindest dem Namen nach bekannt, wird im Oktober 75 Jahre alt. Wir gratulieren ihm herzlich und wünschen ihm weiterhin Gesundheit und alles Gute.

Am 1.12.1962 trat Frau Juliane Zschiesche der Arge Danzig bei, kann also in diesem Quartal auf ihr 40 -jähriges Beitrittsjubiläum zurückblicken. Wir wünschen ihr viele weitere Jahre reger Mitarbeit in unserer Arge.

Das „kleine" Mitgliedsjubiläum von 10 Jahren feiern in diesem Quartal Hartmut Fichtenau, Jan Szuminski und Alfred Wolf. Auch von ihnen erhoffen wir viele weitere Jahre treuer Mitgliedschaft zu ihrem und unserem Wohl.

Sammelgebiete

Die Anlage über „Sammelgebiete unserer Mit-glieder" (Rundschreiben Nr. 194) bitte wie folgt ergänzen bzw. ändern:

Alain Demeraux: Nachtragen: Stempel 1920-1945.

Yves Perreten: Marken (**), Belege, sonstige Dokumente.

Reinhold Schulte in den Bäumen: Marken (**) einschl. Abarten, Ganzsachen.

Hermann Strauß: Nachtragen: Marken (**), Stempel 1920-1939. Bitte streichen bei „Schräg-drucke".

Ronald van Waardhuizen: Altbriefe, Ansichts-karten, Bahnpost, Belege, Cholera-Briefe, Feldpost, Firmenfreistempel, Flugpost, Frei durch Ablösung, Ganzsachen, Hufeisenstempel, Katapult— und Schleuderflüge, Kriegsgefangenenpost, Lager— und KZ-Post, Perfins, Lochung, Polnische Hafenpost, Schiffs— und Seepost, Stempel, Vorphila, Zeppelin-post, Nachporto, Zurück-Belege.

Sachbeiträge, Berichte


Plattenfehler bei der Portomarke MiNr P 4?

Herr Bernd Marczinke legt mir eine Portomarke MiNr P 4 vor, die in der Mitte quer durchs Marken-bild einen waagerechten dünnen hellen Strich aufweist. Damit der Fehler erkennbar wird, ist die Marke in 2,5 -facher Größe abgebildet. Bei einer 20 -fachen Vergrößerung ist erkennbar, dass die Farbe an dieser Stelle nicht völlig fehlt, sondern nur stark ausgedünnt ist, als hätte das Klischee zu wenig Farbe angenommen. Ob es sich um einen Plattenfehler auf einem der vier Schalterbogen handelt oder nur um eine Verunreinigung, kann so nicht festgestellt werden. Auch ist das Feld nicht bekannt.

Deshalb wird die Frage gestellt: Hat noch jemand eine solche Beschädigung oder eine ähnliche festgestellt ?

 

Arge Danzig, Rundschreiben 197, 25.9.2002, Seite 1272.


Hits: 2609

Added: 29/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig