btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 121 - 1. Quartal, 1984 » Bewertung der Danziger Briefmarken, Ganzstücke usw

>>  >>  >> Bewertung der Danziger Briefmarken, Ganzstücke usw

lich etwas höher ansetzen. Mit Viererblocks ist es schon etwas schwieriger: Von billigen Marken gibt es noch genügend Bogenware, und eine teure Marke im Viererblock hat einen kleineren Abnehmer-kreis, also wäre in beiden Fällen mit dem vierfachen Preis der Ein-. zeimarke richtig kalkuliert. Eine Ausnahme im Michel auch erwähnt bilden die Viererblocks der Marken 193 und 194 mit Automatenzähnung, da ist der Viererblock nicht viermal die Einzelmarke, sondern zehnmal. Bei den späteren Automatenmarken (272D, 290D, 292D) gibt es wiederum noch reichlich viele größere Einheiten und Bogenteile.

Komplette Bögen der billigeren Werte wären mit etwa. 30 % Michelwert ausgeglichen, bei kleineren Stückzahlen (Bogen zu 20.oder.25 Stück) kann etwas mehr angesetzt werden. Bei teuren Marken wäre ein Bogen zu 100 Stück mit 30 % Michel schon recht teuer, und andererseits bringt ein Zerreißen des Bogens auch nichts ein, denn wie lange wird es.wohl dauern, 100 mal die gleiche Marke, Stück zu 10 oder 15 DM, verkaufen zu können?

Auch bei den Bögen gilt die Durchschnittserhaltung, abgerissene Ränder oder viele stärkere Trennungen in den Zahnreihen machen Bögen unattraktiv.  Bei ganzen Sammlungen von Bögen und Bogenteilen unterschiedlicher Art und Menge (von einer Marke 7 Bögen, von einer anderen nur 1 Bogen und in unterschiedlicher Erhaltung würde sich eine. Trennung empfehlen in gutes Material mit kompletten Bögen (eine Marke höchstens 2 Bögen) und in den Rest (angetrennte Bögen, Bogenteile, Massenbögen).

Über Markensammlungen: Vgl. im Anschluß an die gestempelten Marken, die wir jetzt besprechen wollen.

Bei den gestempelten Marken haben wir zur Zeit noch im Michelkatalog die Preisspalte für die sogenannten "Gefälligkeitsentwertungen", nämlich den schraffierten Kreis, und die Preisspalte e für die Infla-echt geprüften Marken (diese Marken müssen das Infla-Prüfzeichen tragen, wenn sie zu den 0 - Preisen berechnet werden). Die Preisspalte  mit dem schraffierten Kreis hat einige Verwirrung angerichtet, und sie wird es in einigen Jahren nicht mehr geben; wenn die Kataloggestaltung neu konzipiert wird. Die Preise für "gefällig entwertete". Danzigmarken dürften dann wohl, von Ausnahmen abgesehen, wie derden 0 - Preisen (Marke ungebraucht mit Falz entsprechen. Dazu gehören dann alle nicht als Infla-echt oder falsch abgestempelt signierten Marken. Marken mit Falschabstempelungen sind wertlos, bei teuren Marken kann 2, 1s Faustregel gelten: Ist es ein rückdatierter Danzig-Stempel, ein Drittel des  Preises, ist es ein gefälschter Stempel (der nie existiert hat), ein Zehntel des x - Preises.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 121, Literaturbeilage 113,  20.12.1985, Seite 2.


Hits: 1783

Added: 28/10/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig