btn toggle

Gallery

Unsere Arge 

Aufgrund der zurückgegebenen Fragebogen (etwa 65 Stück) war es möglich, die Ziele besser abzustecken.

Die Namen der Herren, die die Landkarte bestellt haben, sind erfaßt. Alle übrigen Mitglieder haben immer noch Gelegenheit, den Fragebogen des letzten Rundschreibens zurückzuschicken mit entsprechenden Vermerken.

In der langfristigen Planung stehen die drei Katalogwerke
Briefmarken / Ganzsachen, Postformulare usw. / Stempel 
Hierzu einige Grundsatzbemerkungen.

Was ist zu erfassen? Waa ist nicht zu erfassen?

Zu erfassen ist hauptsächlich die Zeit, als Danzig eigene Marken herausgab, also 1920-1939. Die Zeit davor und die Zeit von 1939 bis 1945 kann nur bezüglich der Stempel einigermaßen sicher aufbereitet werden. Es ist aber unmöglich, die Zeit nach 1945 - Polen mit Danzig-Motiven - in den Griff zu bekommen. Es ist ziemlich witzlos, beispiels-weise den einzigen Stempelabdruck, den man von einem kleineren Ort aus dem Jahre 1956 kennt, zu katalogisieren, während. man 30 oder 40 Werbestempel aus Danzig selbst nicht kennt. Die Zeit nach 1945 sollte gezielt gemeinsam erarbeitet werden, es würde einen großen Band für sich allein abgeben.

Zu erfassen sind selbstverständlich Probedrucke, Fälschungen, Privatpost, Firmenlochungen, Geschenkhefte, Gedenkblätter usw.

Nur bedingt zu erfassen (Stempel!) sind Luftpost, Zeppelinpost-, Feldpost, Bahnpost, Kraftpost, Zensurpost; Seepost, Kataultpost usw.

Nicht erfaßt werden sollen Stückzahlen über Briefe oder geprüfte Marken.(die kann eh keiner mehr zählen), Stempelmarken (diegäben allein 48 Seiten; hierüber gibt es einen guten Katalog), Münzen, Banknoten, Geschichte der Stadt Danzig - vgl. hierüber die Bemerkungen im vorhergehenden Abschnitt).

Preise werden ebenfalls im Marken- und Ganzsachenkatalog nicht aufgeführt werden. Dann müßten wir ja jedes Jahr eine Neuaüflage heraus bringen, und für Preise gibt es genügend Kataloge, die jährlich erscheinen. Urisere Kataloge sollen ja Nachschlagewerke sein.

Damit dürfte die Linie im wesentlichen abgesteckt sein.

Dies zu den Katalogen; hier.aber noch einmal- der Hinweis: Für Stempelkatalogisierungen ist zuständig Herr Gerhard Hasselhoff, Garten Str. 22, 4000 Düsseldorf 30.

Darüber hinaus ist geplant, eine Art "Jahrbuch der Arge. Danzig" herauszugeben - etwa in Abständen von zwei bis drei Jahren. Hier soll  ungefähr enthalten sein: Adressen, Mitgliederbewegung, Sammelgebiete mit Namen, Geschichte der Arge, Aufstellungen über Literatur, die - hauptsächlichsten. Fälschungenr Prüfzeichen, kurz, alles das, was man über die Arge wissen sollte; Auch die Stückzahlen der erworbenen Medaillen in .den einzelnen Rängen - hierüber weiter unten!

Ebenso ist an eine Art Anzeigenseite gedacht. Wir haben in unserem Kreis der Mitglieder und der korrespondierenden Mitglieder einige Briefmarkenhändler (Fa. Volk, Fa. Weber / Wnuk, Herrn Allerding, Herrn Bernsdorff) - wieso sollte hierüber nichts gesagt werden? Auch Herr Stoye hat mit seinem Umzug den Beruf gewechselt, er wird mit Schwer--

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 117, 31.12.1982, Seite 630.


Hits: 2397

Added: 05/12/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig