btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 192 - 3. Quartar 2001 » Protokoll der Jahreshauptversammlung 2001 in Wuppertal

>> Protokoll der Jahreshauptversammlung 2001 in Wuppertal

TOP 4                        Entlastung des Vorstandes

Herr Hulkenberg beantragte in seiner Funktion als Kassenprüfer die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

TOP 5                       Festsetzung des Mitgliedsbeitrages für das Jahr 2002

Wegen der Umstellung auf den Euro muss der Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2002 neu festgesetzt werden. Eine eventuelle Erhöhung war im letzten Jahr mit Hinweis auf diese Umstellung vertagt worden.
Der Beitrag ist seit 6 Jahren unverändert, obwohl einige Kosten, zum Beispiel für Druckwer-ke, Porto und Reisen, gestiegen sind. Bei der Umstellung auf den Euro ist es daher erforder-lich, die Beträge nach oben aufzustocken. Eine längere Diskussion ergab schließlich folgenden Beschluss:
Der Grundbeitrag (bisher 40 DM) wird auf 25 € festgelegt. Für Mitglieder, die nicht dem BDPh angeschlossenen Vereinen angehören, wird der Zusatzbeitrag (bisher 10 DM) auf 10 be-stimmt (der Gesamtbeitrag beträgt somit 35 €). Die etwas stärkere Erhöhung bei dieser Gruppe wird für akzeptabel gehalten, weil der BDPh auch von den Mitgliedern der Verbände eine Beitragserhöhung fordert.
Ausländische Mitglieder zahlen künftig 35 E, bei Luftpostzusendung 40 E. Der Zuschlag für die Angebotslisten zu den vereinsinternen Auktionen beträgt für alle Teilnehmer 5 €.

TOP 6                        Beschlussfassung über etwaige Anträge

Besondere Anträge lagen nicht vor.

TOP 7                        Verschiedenes und Informationen

a) Tod des Arge-Mitglieds und Danzig-Prüfers Volker Erdwien Der plötzliche Tod von Herrn Erdwien, der mitten aus seiner Prüfertätigkeit gerissen wurde, hat einige Fragen aufgeworfen. Zum einen geht es um die Fälschungssammlung, die Eigentum der Arge ist und jeweils dem ältesten Prüfer bis zum Ende seiner Prüfertätigkeit überlassen werden soll. Herr Dr. Oechsner verzichtete auf die Übernahme, da er genügend Fälschungsmaterial für das Vergleichen besitze. Es wurde daher beschlossen, die Fälschungssammlung bei der Arge zu belassen, bis ein neuer Prüfer bestellt sei.

Die „Prüfsammlung" dagegen ist Eigentum der Familie Erdwien, die allein darüber bestimmen kann.

Kritisch ist dagegen die Trennung der einzelnen Prüfvorlagen, die Herr Erdwien parallel bearbeitet hatte. Die Familie Erdwien ist bestrebt, mit Hilfe kompetenter Prüfer und Sammler die Sichtung vorzunehmen und die Marken und Belege den einzelnen Sendungen zuzuordnen, was in den meisten Fällen inzwischen auch gelungen ist. Es bleibt zu hoffen, dass dies auch für die restlichen Vorlagen erfolgen kann.

Es ergab sich die Frage, ob ein neuer Prüfer in Aussicht gestellt werden könne. Herr Dr. Oechsner führte dazu aus, dass er derzeit einen „Neuen" anlerne, der voraussichtlich im nächsten Jahr seine Arbeit aufnehmen könne. Einen Namen wollte er nicht nennen, um Spekulationen vorzubeugen.

 

Rundschreiben 192, Protokoll der Jahreshauptversammlung 2001, Seite 2.


Hits: 2217

Added: 24/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig