btn toggle

Gallery

>> Die Flugpostmarken

Außerdem wird ein Flugpostsammler die zur LUPOSTA 1932, Internationale Luftpost-Ausstellung, in Danzig erschie-nene Sondermarken-Serie nicht auschließen, auch wenn sie nicht die Bezeichnung Flugpost trägt.

1. Ausgabe:
29. September 1920
Aushilfsausgabe auf Freimarke Nr. 6 mit farbigem Überdruck des neuen Wertes und Flug-Symbolen.

Lfd. Nr. Mi.Nr.             Wert                  Farbe       Aufdruck
1              50          40 a. 40 Pfg.        karmin         blau
2              51          60 a. 40 Pfg.        karmin         rot
3              52          1 Mark a.40         karmin         blau

Auflage: Nr. 1 - 3 je 400 000 Stück.

Der überdruck erfolgte z.T. in mehreren Platten. Das zeitbedingt geringwertige Material dieser Platten führte zu zahlreichen Plattenfehlern, deren Felder bekannt sind. An dieser Stelle darauf näher einzugehen würde zu weit führen. Ihre Zahl geht jedoch weit über die im Michel-Katalog aufgeführten Abarten hinaus. Eine eingehende Bearbeitung erfolgte in den Rundschreiben der Arge Danzig im BDPH.

2. Ausgabe:
3./15. Mai 1921
Erste endgültige Flugpostausgabe. Flugzeug über Silhouette von Danzig. Entwurf Max Buchholz, Danzig. Wz. stehende Waben gez. 14 (Kz.) bei Nr. 4 - 7, sägezahnart. Durchst. bei Nr. 8 und 9.

>> >> >>

Flugpost von und nach Danzig - Teil I, Seite 7.


Hits: 1695

Added: 08/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig