btn toggle

Gallery

Bundes-Arge der Sammler Danziger Postwertzeichen im BDPh
Leiter: Oberbaurat Dipl. Ing. Gerhard Schüler

Grindelberg 83, (24a), Hamburg, 15. August 1961
Fernruf: 45 08 88
Postscheckkonto: Hamburg 1089 51

Rundschreiben 29

Neues Mitglied
Kniep, Karl  (16) Wiesbaden, Blücherstraße 60
Die Arbeitsgemeinschaft hat z. Zt. 36 Mitglieder.

Ausstellungen und Auszeichnungen 
Unser Mitglied, Herr Hähne?, hat im April 1961 für seine in Schwarzheide ausgestellte Sammlung eolnische Post in Danzig" in der Gästeklasse die Note "vorzüglich" und einen Ehrenpreis erhalten,

Verkauf und Tausch:
Unser Mitglied, Herr Hennig, schreibt, daß er nicht nur die Portomarken von Danzig sammelt, wie in Rundschreiben 28 angegeben war, sondern alles, was irgendwie mit Danzig zusammenhängt.
Unser Mitglied, Herr Michaelis, sucht folgende Ganzsachen (Nummern nach Neuer Ganzsachenkatalog):
38a 07 (10 Pf. Esperantokarte, geschnitten, Volkstagsgebäude, gestempelt).
38a 015 (wie vor mit Zoppot, Badestrand, gestempelt)
38b u. 39b (Esperantokarten mit gezähntem Rand)
WHW - Karten 1934, Bilder: Zoppot Nordpromenade und Zoppoter Segelregatta
ferner; gewöhnliche Briefe von Danzig nach Deutschland mit E, Me und Mi Frankaturen; Dienstbriefe und Portobriefe.

Literatur:
In Heft 7/8 der Zeitschrift "Internationale Filatelie" vom Juli/August 1961, Seite 19, ist ein Aufsatz über Danzig-Fälschungen erschienen.
Unser Sk. Ing. Ernst Becker, Hamburg-Nienstedten, Up de Schanz 75, bearbeitet im Rahmen seines großen Tafelwerkes z.Zt. die Stempel von Danzig. Die ersten acht Tafeln sind fast fertiggestellt. Die auf den beiliegenden ersten Tafeln noch vorhandenen Lücken sollen durch Mitarbeit der Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft geschlossen werden.
Auf Tafel DI fehlt z.B. der Einkreisstempel von Danzig ohne Jahreszahl, Durchmesser etwa 25 mm, mit Stundenzahlen waagerecht unter dem Datum (vgl. Marx, Heft 25, Seite 473, Nr.7). Dieser Stempel war nach Thalmann um 1840 in Gebrauch, ist aber bisher in keiner der großen Danzigsammlungen aufgetaucht. Ferner fehlen auf Tafel DI der Kastenstempel Danzig (ohne Punkt), 32,5 : 12,5 mm, Buchstaben 4 mm, Datumziffern 3,5 mm und Stundenzahlen 2,5 mm hoch (arx Nr.12) und der Kastenstempel Danzig. (mit Punkt), Größe wie vor, Buchstaben 3,5 mm hoch und Zahlen 4,5 mm hoch,in Gebrauch 1662 (Marx Nr.13).

Auf Tafel D2 fehlen folgende Einkreisstempel:
Inschrift         Durchmesser      Gebrauchszeit       Nummer nach Marx Heft 25, Seite 474/475
Danzig xix                 25                     1.5.1883                   38
              "                   27               4.1.88-27.1.96              37
.             x1a               23,5                     23.4.12                   39
.             x1c               25,5                     26.8.84                   43
.             x1g               25,5                     23.7.89                    50
.               "                   27                                       22.7.90                  51 b. wenden!

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 29, 15.08.1961, Seite 1.


Hits: 1884

Added: 22/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig