btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 29, 15. Augustus 1961 » Die Stempel der Polnischen Post in Danzig

Die Stempel der Polnischen Post in Danzig

Die Nummeriprung der Stempel schließt sich an die von Kurt Grönke in der "Postmarke" Nr. 274, Seite 210-212, 1932, an.

Beschreibung der Stempelformen
Form          1                       Brückenstempel (Zweikreisstempel mit durchgehender Brücke, beide Segmente leer)
"                   2                       Brückenstempel mit Postamtsnummer im oberen und Schalterbuchstaben im unteren Segment
"                   3                       Brückenstempel mit Schalterbuchstaben im unteren Segment oberes Segment leer
"            4 oder 20              Brückenstempel mit Postamtsnummer im unteren Segment, oberes Segment leer
"             5, 12, 13                Ringstempel (z eikreisstempel mit nicht durchgehender Brücke), beide Segmente leer
"      6, 7, 8, 9, 14, 15, 17  Ringstempel, Schalterbuchstabe im unteren Segment oberes Segment leer
"                10, 18                  Ringstempel, Schalterbuchstabe im oberen Segment, unteres Segment leer
"                   11                      Drehkreisstempel, Brücke nur bis zum mittleren Kreis durchgehend, Segmente durchxsenkrechte Striche ausgefüllt
"                22, 23                   Einkreisstampel

A. Panketsichtungsstelle Weichselmünde
(22.4.1920 - 10.1.1922)

Form 1      lfd.Nr. 1      Durchmesser 28 mm Inschrift: GDANSK / NOWY PORT
"          3       "    "    2      Durchmesser 28 mm Inschrift: GDANSK / NOWY PORT
Unterscheidungsbuchstabe a

B. Polnisches Postamt Danzig 1
(POLSKI URZAD POCZTOWO - TELEGR. GDANSK 1)
(Vom 11.1.1922 - 28.4.1923 auf dem Holm,
vom   29.4.1923 - 31.7.1926 in den Lagerspeichern Hamburg u. Stettin (Hafenkanal)
vom    1.8.1926 - 1.9.1939  am Heveliusplatz)

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 29, Die Stempel der Polnischen Post in Danzig, Seite 01.


Hits: 1863

Added: 22/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig