btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 251 » Protokoll der JHV 2016

>> Rechenschaftsbericht des Vorstands der ARGE DANZIG e.V. für den Berichtszeitraum April 2015 bis März 2016
- vorgetragen auf der Jahreshauptversammlung am 19. März 2016 -

Kommen wir nun zur finanziellen Grundlage eines Vereins, der Kassenlage. Der Kassenbericht des 2015 neu gewählten Kassenwarts Frank Grünert und der Bericht der Kassenprüfer Heinz Vierling und Carl. J. Vielhaben für das Geschäftsjahr 2015 liegen zur Diskussion vor. Das Kassenbuch wurde transparent geführt, so dass die Kassenprüfung unkompliziert war. Lediglich eine Abrechnung der Rundsendungen lag nicht vor, und das wurde auch beanstandet. Den Kassenprüfern sei an dieser Stelle gedankt. Vor allem aber danken wir Frank Grünert, der die neu übernommene Aufgabe, die anfangs für ihn kompliziert verlief, gut meistert.
Da die meisten Mitglieder für die Bezahlung des Jahresbeitrags eine Einzugsermächtigung erteilten, ist es unbedingt notwendig, beim Wechseln zu einer anderen Bank die neuen Daten dem Kassenwart zu melden. Ansonsten entstehen unnötige Mehrkosten.
Auch in diesem Jahr unterstützte unsere Hausbank, die Volksbank Darmstadt-Südhessen eG, unseren Verein mit einer Förderung von 1 € pro Mitglied. Als kleines Dankeschön wird das Logo der Bank im Impressum jedes Rundschreibens abgebildet.
Durch 10 Neuzugänge konnte die Mitgliederzahl im Berichtszeitraum mit 165 gleich bleiben. Trotzdem ist weiterhin Mitgliederwerbung nötig, um bei unserm Altersdurchschnitt von ca. 65 Jahren den Mitgliederstand halten zu können. Unser nach wie vor moderater Jahresmitgliedsbeitrag kann behilflich sein, wenn ARGE-Mitglieder andere Danzigsammler für eine Mitgliedschaft in unserer Arbeitsgemeinschaft bewegen möchten. Ein weiteres Argument ist, dass Derjenige, der „Danzig“ sammelt, schnell feststellt, wie kompliziert die Stempelkunde ist. Und da helfen die Wolffschen Kataloge, das Schülerhandbuch, die Portotabellen von Theo Henn sowie unsere Rundschreiben und Literaturbeilagen bei der Erweiterung der erforderlichen Kenntnisse.

Und heute feiern wir nun das 80-jährige Jubiläum unserer Arbeitsgemeinschaft. Das erfüllt uns mit Stolz, da wir hinter den Kolonialpostsammlern und INFLA Berlin die drittälteste Arbeitsgemeinschaft der deutschen Philatelie sind.
Der Vorstand wünscht dieser Feier einen guten Verlauf und den Teilnehmern viel Vergnügen.

Protokoll der Jahreshauptversammlung der ARGE Danzig e. V.
vom 19. März 2016 in Hamm-Pelkum


Beginn: 9.30 Uhr

24 Anwesende lt. Anwesenheitsliste:
Dieter Bardischewski, Matthias Bock, Dirk Boettcher, Klaus Böhm, Axel Fritz, Frank Grünert, Wolfgang Haeußler, Gert-Helge Hass, Willy Hüllen, Martin Jenrich, Bernd Marczinke, Werner März (mit Gattin), Hans-Jürgen Menz, Thomas Metz, Bernd Rosien, Horst Peter Schmieja, Günter Thiede, Christoph Thiel, Heinz Vierling (mit Gattin), Ronny van Waardhuizen, Peter Witkop als Gast: Erhard Noack aus Dortmund

zu TOP 1:
Der 1. Vorsitzende Martin Jenrich begrüßt die anwesenden Mitglieder und verliest und zeigt eine Grußbotschaft unseres britischen Mitglieds und Chef der „Danzig Study Group of the UK“, Giles du Boulay.
Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt und die Tagesordnung anerkannt; es gibt keine Ergänzungen.
Zum Protokollanten wird einstimmig der Geschäftsführer Dirk Boettcher gewählt.

zu TOP 2:
Den Rechenschaftsbericht des Vorstandes trägt der 1. Vorsitzende vor. Anschließend verliest er den Bericht der Kassenprüfer.

zu TOP 3:
- Thomas Metz ergänzt zum Punkt Jubiläum, dass die ARGE seit 25 Jahren ein eingetragener Verein ist, zu dessen 10 Gründungsmitgliedern er gehöre.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 251, 2. Quartal 2016, Seite 2888.


Hits: 2064

Added: 23/06/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig