btn toggle

Gallery

>> Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig

Links daneben,
das „Steffensche" Haus,

es ist wohl das schönste Haus in Danzig. Wegen seiner mit echtem Blattgold belegten Fassade wird es jetzt von den Polen auch das „Goldene Haus" genannt. Dieses Haus ließ der Bürgermeister Johann Speimann 1609 nach einem Entwurf von Abraham von dem Blocke 6* bauen. Meister Hans Voigt aus Rostock fügte in den Jahren 1616-1618 die goldenen Reliefs ein. Die Fassade mit den hohen Fenstern wur den mit Büsten hervorragender Monarchen, bekannter Politiker , Bürger und mythischer Helden sowie Szenen aus deren Leben geschmückt. Den Abschluß bilden die Statuen von Kleopatra, Ödipus, Achilles und Antigone aus der Zeit der Antike. Die Fassade ist glücklicherweise vom Krieg verschont geblieben. Speimann war Getreidehändler und Kunstsammler.

Zusammen mit weiteren Danziger Händlern nutzte er die Gunst der Stunde. Als die Türken den Zugang zum Schwarzen Meer sperrten, konnte das Getreide aus Südrußland nicht mehr direkt ins Mittelmeer gelangen, so daß die Kaufleute von Venedig, Genua und andererorts die Versorgung der Menschen nicht mehr sicherstellen konnten.

5* weitere Erläuterungen im Index Seite 27

Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig, G.W. Ellerhold, Seite 6.


Hits: 1861

Added: 22/04/2017
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig