btn toggle

Gallery

Gallery » Danzig 5 » Aus dem Briefkasten mit Dienstmarken

Dienstmarken, Aus dem Briefkasten.

R – Brief -20 g ab Danzig 5 b 27.6.23 6-7 N nach Berlin – Südende, R – Zettel Danzig 5 – Nr. 164 a; rückseitig Ankunftsstempel Berlin – Südende a 28.6.23 5-6 N. Der Brief wurde außen in den Briefkasten vom Postamt 5 eingeworfen. Um sich bzgl. eines auszustell-enden Einlieferungsscheines zu entlasten, bekam der Brief einen Kastenstempel in schwarz „Aus dem Briefkasten“ (Wolff – Nr. 38). Obwohl der Absender nicht als Philatelist näher bekannt ist, versuchte er eine MiF einer Privatperson zwischen allgemeinen Freimarken und Dienstmarken, die das Postamt zuließ bzw. anerkannte.

Frankatur; Je 1 Stück Michel – Nr. 120, 121, 125 X oder Y (rechtes Randstück), 126 X oder Y, 127 X oder Y, 128 X oder Y, 129 Y, 130, 143 sowie Dienstmarken Michel – Nr. 33 X oder Y & 34 X oder Y = 2530 Mark.

Porto; Brief über 20 g 120 Mark
R – Gebühr - - - - - - - 80 Mark
Total- - - - - - - - - - - - 200 Mark.

Angesichts dieser Frankatur und ihrer Höhe kann man von einem bestellten R – Brief aus-gehen, der zufällig – vielleicht aus Eile abends ? - eben einfach in den außen am Postamt 5 angebrachten Briefkasten eingeworfen wurde.


Hits: 1975

Added: 24/11/2008
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig