btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 222 - 1. Quartal 2009 » Postanweisung A 41 des DR als Danzig-Vorläufer- eine Rarität?

Postanweisung A 41 des DR als Danzig-Vorläufer- eine Rarität?
[Ton Hulkenberg, Tel. 0031-3329-83261, E-Mail: a.hulkenberg@casema.nl]

Diese Postanweisung A 41 (1919) des Deutschen Reiches, verwendet als Vorläufer in Danzig, müsste eigentlich im Michel-Ganzsachenkatalog Deutschland (mein letzter ist von 2002) als VA 41 bei „Danzig“ aufgeführt sein, ist sie aber nicht.
Auf der Rückseite der Postanweisung sind die Gebühren verzeichnet. 5 bis 100 M kosteten z. B. 25 Pfg. 1920 gab es zweimal eine Gebührenerhöhung. Für einen Betrag von 5 bis 100 M. waren letztendlich 50 Pfg. zu bezahlen.
Meiner Meinung nach sind bisher keine weiteren Postanweisungen dieses Typs aufgetaucht.

Wir gratulieren!
Unser Mitglied Ton Hulkenberg stellte vor kurzem sein Objekt „Drei Jahrhunderte Danziger Korrespondenz 1570-1875 – das Groschenzeitalter“ bei der Veendamphila 5 (Niederlande) in der Klasse 1 aus und erhielt mit 91 Punkten Großgold.
Es war das erste Mal, dass er in Klasse 1 ausstellte. Umso größer war seine Überraschung über das Ergebnis.

Hinweis der Redaktion;
Unser Mitglied Peter Witkop weist darauf hin, dass er Ronny van Waardhuizen eine CD mit dem bisherigen "Digitalen Archiv der Danziger Firmenlochungen" zusandte, damit es unter unserer Internet-Adresse (s. Impressum) für alle Interessierte einsehbar ist.

Arge Danzig, Rundschreiben 222, Seite 1867.


Hits: 1903

Added: 21/01/2009
Copyright: 2023 Danzig.org

Danzig