btn toggle

Gallery

Gallery » Luposta - Werbe-Ball 30. Januar 1932 » Dazig Luposta - Werbe-Ball

Luposta - Werbe-Ball, Danzig 31. Januar 1932.

Internationale Luftpost - Ausstellung.

>>> - Zweck und Ziel der Luposta.
- Die Saison 1932.
Welch einem besseren Fürsprecher, welch ein besseres Propagandamittel kann sich eine Stadt wünschen, als eine grosse Zahl von Fremden, die aus allen Gegenden der Welt zu ihr kommen und dann von ihr berichten, als von einem Erlebnis, an dem man nicht vorübergehen kann. Und dieses geht uns alle an, die wir Danzig lieb haben und es unsere schöne Heimat nennen. Dieses verpflichtet uns, mitzuarbeiten an jeder Möglichkeit, die Welt auf uns aufmerksam zu machen, ihr von uns zu erzählen und sie für uns zu gewinnen.
Jeder Fremde, der zu uns kommt, soll zufrieden, mit einem leisen Bedauern, dass die schönen Tage im nordischen Venedig schon vorüber sind, in seine Heimat zurückkehren. Dann erst hat die Fremdenwerbung für Danzig einem Sinn. Und nur wenn jeder mit seinem Teil dazu beiträgt, wird dieses Ziel erreicht werden.
Danzig 1932 im Zeichen der 'Luposta'! Auf der Schildmarke dieser Weltausstellung befinden sich zwei Flugzeuge, die hinaufstreben in den Äther. Ein schönes Symbol dieses Hinauf! auch für Danzig. Möge das Sinnbild der 'Luposta' auch das Sinnbild für Danzigs bessere Zukunft werden.

- 'Alhambra', mit Trocadero-Bar.
Inhaber; Joseph Nissan, Brotbänkengasse 44, Telefon 284 32.
Das mondale Tanzlokal, Zivile Preise!
Sonntags-Tanztee, it der beliebten Hauskapelle Rodi-Walter.
Spezialität; Wiener Goulasch bis 4 Uhr früh.
- A. W. Kefemann G.m.b.H. Grossbuchdrukerei.
Ketterhagergasse 3/5.
Qualitäts-Drucksachen.

Verlag; Luposta 1932. Druck; A. W. Kafemann G.m.b.H.
Verantwortlich für den gesamten Inhalt; Erich Hentschel.
Anzeigenwerbung; Paul Hachmann. Sämtlich in Danzig.


Hits: 2510

Added: 20/08/2009
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig