btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 232 - 3. Quartal 2011 » Die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft DANZIG

Literaturbeilage 161.
Die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft DANZIG 1936 - 2011:

Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, E-Mail: martin.jenrich@web.de
15. Juni 2011.

Die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft DANZIG.

In Vorbereitung der Festrede zum 75-Jährigen Jubiläum unserer ARGE am 26. März 2011, die ich als ARGE-Vorsitzender zu halten hatte, stellte ich mir die Aufgabe, die Geschichte unserer ARGE darzustellen. Da hatte ich mir etwas vorgenommen, das ein "Zeitfresser" wurde, denn das Zusammentragen der Fakten zur Entwicklung unserer Arbeitsgemeinschaft hatte es in sich! Ich musste mich durch sehr viele Rundschreiben durchkämpfen, denn eine Zusammenfassung gab es bisher leider nicht. Das war echtes Quellenstudium!

Ja, es ist schon etwas Besonderes, wenn eine philatelistische Arbeitsgemeinschaft auf solch eine lange Zeit ihres Bestehens zurückblicken kann.

Am 23. März 1936, also vor 75 Jahren, fand die Gründungsversammlung von 20 bis 22.30 Uhr im Lokal "Ayckes Wein- und Bierstuben" in der Danziger Hundegasse Nr. 11 (poln. Ogarna) statt.

Als Name wurde "Arbeitsgemeinschaft der Sammler Danziger Postwertzeichen im In- und Auslande", abgekürzt ASDP, festgelegt. Die Gründung erfolgte hauptsächlich wegen der 1933 in Danzig in größeren Mengen zum Verkauf angebotenen Aufdruckfälschungen, die als "echt" ausgegeben wurden.

Darum auch das Motto: "Wir wollen nur und ausschließlich der Sache dienen, gemeinsam forschen, Kenntnisse über das Gebiet der Danzig-Marken und Stempel vermitteln und vertiefen. Wir wollen aber auch kämpfen, kämpfen gegen alles Schädliche und Abträgliche, gegen Mache, Schwindel und Fälschungen, wie auch gegen liebgewordenen Selbstbetrug." Dieses Motto kann man seit einiger Zeit in jedem unserer heutigen Rundschreiben lesen, da es unser Handeln bestimmen muss.

Arge Danzig, Literaturbeilage 161, Seite 1.


Hits: 2152

Added: 20/07/2011
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig