btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 239 » Schiffspostkarte

>> Anfragen, Antworten, Mitteilungen, Veranstaltungen

Schiffspostkarte:
Freigemacht mit MiNr. 216y und 236 = 10 Gpf für Fernverkehr ins DR
portogerecht

Zu MiNr. 236 ist anzumerken, daß diese Marke zwar am 16.6.1937 aus dem Verkehr gezogen, aber nicht ausdrücklich für ungültig erklärt wurde!

Stempel:
DEUTSCHE SCHIFFSPOST SEEDIENST OSTPREUSSEN – MS HANSESTADT DANZIG – SWINEMÜNDE – PILLAU 4.7.37 b.
b bedeutete Richtung PILLAU – (DANZIG) - SWINEMÜNDE

Da diese Karte nach BERLIN – Wilmersdorf gerichtet ist und der Absender rückseitig seine Ankunft in BERLIN ankündigt, konnte man wohl zu Recht Danziger Marken verkleben.

Wer kann mir Kopien zusenden?

Auch die Richtung SWINEMÜNDE – DANZIG ist interessant!

Anfrage an die Danzig-Sammler betreffend MiNr. 275
[Klaus Wolff, Tel. 030-8259294, E-Mail: wolffkl@t-online.de]

Die beiden abgebildeten Marken wurden mir als Kopie vorgelegt. Eine geschnittene Marke, aber nicht so breitrandig, war mir bekannt, aber den rechts dargestellten Phasendruck sah ich noch nie.

In der mir zur Verfügung stehenden Literatur fand ich keinen Hinweis. Die einzige Auskunft, die ich bisher erhalten habe, drückt die Vermutung aus, dass der Danziger Briefmarkenhändler Goldberger in den Besitz von Druckplatten oder Teilen davon gekommen ist und Anfang der 40er Jahre solche Drucke produziert hat.

Wer hat solche Marken oder kann dazu etwas mitteilen?

Suche

Suche zu kaufen (lose, gestempelt, INFLA-geprüft):
Danzig MiNr. Dienst 23 b, Porto 27 I
Günter-Hans Morgenstern, Tel. 030-7116363, E-Mail: ghm3491@t-online.de

Suche zu kaufen (lose, gestempelt, INFLA-geprüft):
Danzig MiNr. 178, D 36, P 20
Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, E-Mail: martin.jenrich@web.de

Arge Danzig, Rundschreiben 239, Seite 2450.


Hits: 1885

Added: 27/03/2013
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig