btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 247 - 2. Quartal 2015 » Die Abschiedsserie von 1939

>> Die Abschiedsserie von 1939

Auch zwei Ganzsachenkarten wurden verausgabt. Dazu wurden die Danziger MiNr. P 52 und P 57 verwendet, die beide die Aufdrucke „Deutsches Reich“ und „Rpf“ erhielten. Die P57 bekam noch eine neue Nominale. Im MICHEL Ganzsachen-Katalog Deutschland findet man die beiden GA beim DR unter der Bezeichnung P 283 und P 284.

Obwohl amtlich nicht gestattet, gibt es viele Belege mit Reichs-Postwertzeichen. Oft wurde das von Postbeamten geduldet. Doch sicherlich nicht von allen, denn es kommen Belege vor, auf denen die Reichspostmarken mit blauer Umrandung gekennzeichnet sind, nicht abgestempelt wurden und das Nachporto beim Empfänger eingezogen werden sollte. Aber die nicht gestempelten Marken sind oft nachträglich entwertet und die Nachgebühr nicht eingezogen worden.

Eine Ausnahme bildeten die beiden reichsdeutschen Marken \"DANZIG IST DEUTSCH (MiNr. 714 und 715). Diese Ausgabe vom 18. September 1939 war laut Verfügung 418/1939 auch auf dem Gebiet der ehemalige Freien Stadt Danzig erhältlich, durfte aber nur für Post ins „Altreich“ verwendet werden.

>>  >>  >>

Rundschreiben 247, Literaturbeilage 193, 18. Februar 2015, Seite 2.


Hits: 2287

Added: 04/09/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig