btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 187- April, Juni, July 2000 » Berichte von Veranstaltungen, RS 187

Berichte von Veranstaltungen

Bericht vom Treffen in Dörpen (15. Januar 2000):
(Gerhard Simon)

Im Laufe des Vormittags trafen insgesamt 12 Mitglieder der ArGe ein. Es waren dies die Herren Apitz, Cassau, Düsterwald, Erdwien, Hass, Leussink, Onasch, Schmieja, Speidel, Simon, Szuminski und Vielhaben.

Sofort nach der Begrüßung setzten eine rege Diskussion und ein umfangreicher Tausch ein. Man war so sehr in die Arbeit vertieft, dass man überhaupt nicht merkte, wie die Zeit verging. Der Wirt musste energisch zu Tisch bitten, sonst wären die Tauschgeschäfte wohl kaum unterbrochen worden.

Auch in den Nachmittagsstunden ging die Zeit mit dieser Beschäftigung schnell vorbei. Aber nun leerte sich doch nach und nach der Raum; gegen 18 Uhr waren dann auch die Letzten auf der Heimreise.

Bericht vom Treffen in Leipzig (18. März 2000): 

Wegen der Urlaubspläne des Berichterstatters erscheint der Bericht über das Treffen in Leipzig erst im nächsten Rundschreiben.

Die Neuauflage des Bandes 1 des Stempelkataloges DANZIG kommt !
(Anton Aufenberg)

Nun ist es so weit: Der neue Katalog kommt in Kürze ! Viele haben sehnsüchtig darauf gewartet, andere werden nun über das plötzliche Erscheinen überrascht sein. „Insidern" geht es anders; denn schon unmittelbar seit Herausgabe der Erstauflage im Jahre 1993 gingen viele neue Meldungen ein. Ich möchte auf die vielen Ausgaben der „Stempelpost" verweisen. Nachdem aber die Meldungen überhand nahmen, konnte das Problem durch Korrekturen im Katalog nicht mehr gelöst werden. Einerseits war mit der Übertragung zu viel Arbeit verbunden, andererseits ging die Übersichtlichkeit verloren. Zwar konnten auch bis heute noch nicht alle Fragen geklärt werden und neue Probleme tauchen auf, dennoch ist derzeit eine hohe „Realitätstreue" erreicht worden, die zur Herausgabe einer Neuauflage berechtigt. Ohne „Mut zum Redaktionsschluss" kommt man auch nie zu einem positiven Ende.

Nun aber zum neuen Katalog:
Schon äußerlich fällt er durch das größere, den Bänden 2 und 3 in etwa angepasste Format auf. Er ist noch etwas höher, was aber der leichteren Handhabung zugute kommt. Denn diese 5 mm waren erforderlich, um über jeder Tabellenseite eine Kurzüberschrift zu setzen, die schon beim flüchtigen Durch-blättern schneller die gewünschte Seite finden lässt.
Völlig neu sind auch die jeder Postanstalt vorangestellten postgeschichtlichen Kurzdaten. Sie erweitern nicht nur die Kenntnisse, sondern erklären auch in vielen Fällen die Einführung neuer Stempel, z.B. bei Eingemeindungen. Auch kann aus ihrer Kenntnis oft ein Stempelproblem gelöst werden.

Infolge des Wegfalls einiger Stempel namensgleicher Orte außerhalb Danzigs (z.B. Heubude, Neukirch, Schöneberg usw.), der Meldung vieler bisher unbekannter Stempel und einer etwas anderen Prioritätensetzung in der Stempeldarstellung konnte die bisherige Nummerierung nicht beibehalten werden. Die neue Nummerierung wurde aber auch als Chance genutzt, eine EDV-gerechte Auflistung zu schaffen und die Stempel systematischer zu nummerieren, wodurch auch die Abgrenzung des Sammelumfanges (z.B. nur Haupttypen oder Erweiterung durch Nebentypen) erleichtert wird. Dieses neue System ist in der Einführung des Kataloges näher erläutert. Für die Sammler, die ihre Stempelsammlung nach den bisherigen Nummern der Erstauflage geordnet haben, ist eine umfangreiche Vergleichstabelle beigefügt, welche die entsprechende Stempelnummer der alten und der neuen Auflage schnell finden lässt.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 187, März 2000, Seite 1149.


Hits: 2407

Added: 20/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig