btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 186 - Januar, Februar, März 2000 » Auszeichnung | Stempel-Katalog Band 1 | Erwerb eines Originalstempels

Auszeichnung

Unser Mitglied Ton Hulkenberg hat auf einer Rang 3-Ausstellung in den Niederlanden für sein Exponat Bahnpost um Danzig Silber und für das Exponat Danzig gestempelt 1817-1945 vergoldetes Silber erhalten. Eine weitere Sammlung Die Ganzsachen der Freien Stadt Danzig wurde nicht mehr bewertet, da nur zwei Sammlungen pro Aussteller zulässig waren. Aber nach einer internen Bewertung wäre es auch vergoldetes Silber geworden. Im Namen aller Mitglieder gratulierte der Vorstand Ton Hulkenberg herzlich zu diesem Erfolg.

Stempel-Katalog Band 1

Durch die vielen Entdeckungen und Meldungen war es notwendig geworden, den Band 1 zu überarbeiten. Die Arbeiten hierzu sind nahezu abgeschlossen. Da der Redaktionsschluss nun auf den 28. Februar 2000 festgelegt wurde, sollten noch nicht getätigte Meldungen umgehend erfolgen. Es hat sich gezeigt, dass viele Sammler, so auch der 1. Vorsitzende (1), oft wichtige Tatsachen in ihrer Sammlung übersehen haben. Deshalb werden alle ArGe-Mitglieder gebeten, in ihren Sammlungen kritisch nachzuschauen und noch nicht gemeldete neue Sachverhalten und Daten vorzulegen. Der Katalog ist ja kein Selbstzweck, sondern kommt allen Danzig-Sammlern zugute. Deshalb sollte gerade den ArGe-Mitgliedern ein bisschen Zeitinvestition nicht zu schade sein.

Erfassung der R-Zettel

Wir sind dabei, alle Aufklebezettel der Danziger Post sowie die Siegelmarken zu erfassen. Bei dieser Arbeit wird auch vieles entdeckt, was so manchem Sammler, ja selbst den Spezialisten, noch nicht über den Weg gelaufen ist. So haben sich zwar schon einige Sammler an eine Auflistung der Danziger R-Zettel herangewagt, aber meistens nur unter besonderen Gesichtspunkten.

Heute nun eine Frage an die Mitgliedschaft zu nebenstehendem R-Zettel:

Wer kennt die Bedeutung der Buchstaben K.B.A.? Es sind bisher nur zwei dieser Zettel bekannt.

Erwerb eines Originalstempels

Die ArGe Danzig hat ein Stempelgerät eines Danzig-Stempels erworben. Dieses besteht aus zwei Teilen, nämlich aus einem (Holz) Handgriff mit festmontiertem Datumswerk und aus 4 einzeln einsteckbaren Stempelplatten.

Das Datumswerk hat 9 Typenräder, die durch einen herausdrehbaren Querstift arretiert werden. Jedes der 9 Typenräder ist ein Zehneck, wodurch pro Rad 10 Ziffern bzw. Zeichen durch beliebige Einstellungen dargestellt werden können.

Die einzelnen Zeichen der Typenräder sind in der folgenden Tabelle aufgelistet. Das 7. Rad ist dabei ohne Bedeutung. Interessant ist das 5. Rad, weil ja schon einige Male darüber diskutiert wurde, ob bestimmte Jahreszahlen gar nicht einstellbar gewesen waren. Dieser Sachverhalt wird voll bestätigt. Das Rad weist nur 2 Ziffern aus, es waren also höchstens 20 Jahre darstellbar. Die Ziffern 3 und 4 könnten ein Hinweis darauf sein, dass das Werk in den 30-er Jahren hergestellt wurde. Allerdings erscheinen mir die Ziffern für diese Zeit nicht ganz "koscher", jedenfalls nicht für einen Danzig-Stempel. Es ist ja auch durchaus möglich, dass das Grundgerät nicht aus Danzig stammt.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 186, Dezember 1999, Seite 1144.


Hits: 1886

Added: 20/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig