btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 162 - Januar, Februar, März, 1994 » Gefälschte und verfälschte Danzig-Belege

>> Gefälschte und verfälschte Danzig-Belege

Oben: Eine mit Danzig 1 t am 26.11.22 echt gebrauchte Mi.Nr. 71 wurde auf den Umschlag geklebt; da die Marke etwas getönt ist fällt die darunter geklebte Mi.Nr. 71 besonders auf. Da wird manstutzig und bemerkt beim zweiten Hinsehen, daß die Stempelumrandung nicht ideal rund ist, auch ist die "1" nicht nachgezogen. Für den nach Breslau gerichteten Brief wären 12 Mark Porto erforderlich gewesen. Kein Absendervermerk.

Unten: Eine recht seltene Ansichtskarte von Danzig (Langer Markt mit uralter Straßenbahn) wurde mit einer maschinengestempelten 5-Pfg. -Marke beklebt, ein primitiver Stempel "DANZIG / NEU. PREUS." 23.11.10 soll vortäuschen, die Karte sei nach Belgien befördert worden. Auch eine Art "Postleitzahl" 419 im Kreis soll die Echtheit belegen ...

>>  >>  >>

Rundschreiben 162, Literaturbeilage 958, Karl Kniep, 2.1.1994, Seite 4.


Hits: 1548

Added: 04/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig