btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 121 - 1. Quartal, 1984 » Arge Danzig, Rundschreiben Nr. 121

>>  Arge Danzig Rundschreiben Nr. 121

Herr Stoye will bei der gesamten Bürokratie mithelfen, die sich zwangsläufig aus Cer Verwaltung von fast 200 Mitgliedern der Arge ergibt. Ferner haben Sie die Möglichkeit vgl. die Abhandlung über die Abstempelungen Danziger Inflationsmarken Ihre Infla-Prüflinge Herrn Stoye zum Vorsoirtieren zu schicken. Herr Stoye hat auch die Platten der DM Aufdrucke (Dienstmarken 1-20, 22-34, 36-38) überarbeitet usw.

Herr Strohbusch hat mit den Schreibarbeiten zur Erstellung eines neuen und endgültigen Handbuches der Danzigmarken begonnen. Dies dürfte wohl das aufwendigste Projekt sein, das je in der Arge in Angriff genommen worden ist.

Dank auch für alle Nichtgenannten, die durch ihre Meldungen und Anfragen neue Impulse gegeben haben.

Bei der Fa. Rapp wurde in Zürich eine "einzigartige" Danzigsammlung mit einem (lächerlichen) Schätzpreis von 50.000 sfrs angeboten und für 170.000 sfrs zugeschlagen.

Für die Mi.Nrn. 100 Xb und 100 Yb liegt ein neues Frühdatum vor: Es ist der 2.8.1922 (Michel 10.8.1922, Handbuch lediglIch August 1922).

Der "absolut" Inflaechte Stempel Danzig-Langfuhr c wurde mit dem Datum 14.6.1920 auf den Marken Nr. 6, 10 und 13 gefunden, die erst am 13.9. bzw. 20.7.1920 verausgabt wurden - trau, schau, wem?

Der sagenhafte Stempel von Danzig 7 liegt bisher viermal vor, und zwar sind 7a und 7b bekannt: 7a mit Datum 14.6.1944. (Sammlung Kniep) und 13.7.1944 (S. Ossenhofer), 7b mit 25.10.1944 (S. Lang) und 7.12.1944 (S. Schüler). In der Nähe dieses Postamtes waren Baracken für Fremdarbeiter und auf Karten in die Heimatländer dieser Arbeiter ist der. Stempel zweimal abgeschlagen, das zweite Mal als eine Art Zensur.

Hinweis: Beiden Stempelkatalogen Hasselhoff Band 1 Seite 17 und 23 sind Danzig 1 - Ohra Süd - 221 und Landau über Danzig 1-227 aufgeführt, die Nummernstempel 221 und 227 sind nicht Bestandteile der genannten Stempel, sondern wurden zusätzlich dann daneben / darunter / darüber gestempelt, wenn Post aus den Bezirken 221 und 227 mitversorgt wurde.

Erneut wird gebeten, vgl. Rundschreiben 120, Seite 646  etwas über die waagerechten Aufdrucke der Nr. 1-15 zu forschen, die unterschiedlieche Länge von 15,5 mm bzw. 15 mm wurde bisher erst an Nr. 13 und 15 festgestellt.  Erneut wird gebeten um Meldung von Belegen aus Danzig vom März 1945.  Erneut wird gebeten um Portostufen von Luftpostbelegen aus der Guldenzeit nach Übersee.  Wer hat Belege von der "Schleswig-Holstein", die im August 1939 in Danzig war?

Herr Wolfgang Jahn, PF 11 11, 8011 Vaterstetten, sucht alle Danzigbelege über "Tag der Briefmarke" (Stempel, Ganzsachen, ferner alle Arten Frankaturen der "Historischen Serie", Mi.Nr. 302-305).

Herr Peter Lütge, Gartenstr. 19, 3502 Vellmar 1, bezweifelt, daß beim Flaggenwechsel auf den Dampfern "Holt" und "Artus" auch die Seepoststempel eingezogen wurden. Mithin dürften die Letzttagsdaten Holm am 23.12.1926, Artus am 29.10.1920 fraglich sein. Senden Sie bitte Fotokopien Ihrer Belege an Herrn Lütge! - Aus der DDR meldete ein Sammler ein neues Frühdatum eines Seepoststempels, es scheint eine Rückdatierung vorzuliegen.

Zum Schluß danke ich persönlich für die unerwartet. vielen Weihnachts-. grüße in Wort und Schrift an meine Frau und mich, für etliche Geschenke. Bis Anfang Dezember war ich zur Kur fort, wegen der Katalogbearbeitung für den nächsten Michel-Spezial bitte ich, Ihre Prüfsendungen an mich erst etwa ab 12. Januar abzusenden (Infla-Sortierarbeiten an Herrn Stoye sind ab sofort möglich). Ein Glückauf für 1984 an alle Mitglieder! Für die neuen Mitglieder liegt noch eine Sylvesterbeilage über die "Unprüfung" von Danzigmarken bei es darf gelacht werden.

 

Arge Danzig, Rundschreiben 121, 28.12.1983, Seite 652.


Hits: 2343

Added: 27/10/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig