btn toggle

Gallery

Gallery » Briefmarken Ausstellung, Danzig 1929 » Aus der Jugendzeit der Philatelie in Danzig

>> Was verdanken wir den Abstemplungs-Sammlern?

Auch auf anderen Gebieten, speziell der Alt-Italien-Staaten, Levante, franz. Kolonien, engl. Kolonien mit Aufdruck, oder das grosse Feld der Türkei und viele nord- und südamerikanische sowie afrikanische Staaten mit ihren Aufdrucken und (Entwertungs-) Stempeln müssen gekannt sein. Ganz zu schweigen von indischen Raubstaaten oder japanischen Machenschaften oder mehrfach wiederkehrender Stempel auf Aegypten, Cypern, 'Türkei und Griechenland. Angeblich griechischer Schiffspoststempel.

Australien ebenso reich an Stempeln wie an Markenverschiedenheiten durch Zähnung und Wasserzeichen, ist sicher das schwerste Spezialsammelgebiet im grossen Umfang, so dass man Wunder zu sehen vermeint, wenn man auf den Ausstellungen erste Ausgaben in Platten rekonstruiert zu sehen bekommt. Aber bleiben wir bei Europa, so bringen die Länder jedes seine Eigenheit wie in kleiner Anzahl vorher gebracht und erscheint es daher notwendig, dass für spezielle Sammlungen auch ein Werk geschaffen und angeschafft wird, also stets zur Hand ist, um darnach die eigne Sammlung aufzubauen, zu ergänzen, bezw. selbst zur Vervollkommnung des betr. Werkes beizutragen.

Ausser den bekannten Werken von Glasewald (ohne Abbildungen) sind. mir die sehr eingehenden Artikel über Oldenburg und Bremen von Major a. D. Paul Ohrt (selbst zu Unterlagen betr. Bremen in Hansastädte benutzt), noch weiter Herzog's Braunschweig, Ing. Müller's Oesterreich, Leo's Britisch abroad, Dr. Mayer's Hannover, Ing. Müller's Lombardei-Venetien, bekannt, dazu meine Stempelabhandlungen von Schleswig-Holstein, Hansestädte und Deutsche Auslandslinien. Sicher gibt es noch weitere, die jedoch nicht im Verkehr sind oder nicht zur endgültigen Ausführung kamen. —

Als Beitrag gedacht, unserer Liebhaberei, der Philatelie, ein Scherflein zur verständnisvollen Anleitung auf Grund langjähriger Sammeltätigkeit beigetragen zu haben. Der Verfasser.

NB. Was noch die Falschstempel betrifft, darf ich mich derselben in Vorführung entheben, da jeder Senf-Katalog solche in reichem Masse im Anhang bringt.

Aus der Jugendzeit der Philatelie in Danzig
Plauderei und Erinnerungen eines alten Danziger Sammlers

Es wird in Danzig wohl noch einige ältere Briefmarkensammler geben, die sich erinnern, wie die Verhältnisse auf dem Gebiet der Philatelie in Danzig vor 60-70 Jahren waren, als sie mit dem Sammeln von Briefmarken begannen, aber die meisten heutigen Philatelisten Danzigs werden sich kaum ein Bild hiervon machen können.

Wenn heute jemand mit dem Sammeln von Briefmarken beginnt, stehen ihm Kataloge, Albums und Zeitschriften philatelistischen Inhalts in einer solchen Menge zur Verfügung, dass ihm die Wahl oft recht schwer fällt. Briefmarkenhandlungen, in Danzig selbst und an unzähligen anderen Orten, geben dem Sammler Gelegenheit, seine Sammlung zu vervollständigen, in Vereinen findet er Belehrung, Ratschläge und Anregung, Tauschverbände ermöglichen ihm die Verwertung seiner Dubletten. Dies gilt nicht allein für den fortgeschrittenen Sammler, sondern auch für den jugendlichen

>> >>

Briefmarken Ausstellung, Danzig 1929, Seite 60.


Hits: 1686

Added: 20/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig