btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 32, 15. Mai, 1962 » Arge Danzig, Rundschreiben 32

>> Rundschreiben 32

Studienrat i.R.               Hamburg-Nienstedten, 18. Januar 1962
ING. Ernst Becker         Up de Schanz 75

1. Beitrag zur Postverkehrs-Geschichte im Raum Danzig:
Zu den Sonderstudien über die Post gehören auch solche, die sich mit der Entwicklung des Bahn- und Post-Verkehrs befassen.
Daher wird heute einmal etwas gebracht über die Entwicklung der Bahnen und deren Post-Einrichtungen:

1. allgemeines:
1.1.1850         1.Staatl. Eisenbahn-Betrieb in Preußen.
21.12.1875    Preußisches Eisenbahn - Post - Gesetz
1.5.1878         Zeitschrift "Archiv für Eisenbahnwesen" gegründet.
1. 4.1895        Neuorganisation der Preußischen Staats-Eisenbahnverwaltung, auch Eisenbahn - Direktion zu Danzig.
5.12.1919       Auflösung der Eisenbahn-Direktion Danzig: Alles westlich des Korridors kommt zur Eisenbahn - Direktion Stettin)
31.3.1920       Staatsvertrag zwischen Reichsregierung und den 8 deutschen Eisenbahn-Ländern: Preußen, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg - Schwerin und Oldenburg.
Gesamt-Betriebslängen: 53 560 km, davon in
Preußen: 34 443 km.
Geiß Vertragstext der Versailler Bestimmungen wurden abgetreten von Danzig an Polen 145 km

2. Die amtlichen Bezeichnungen der Dienststellen der Bahnposten:
a) in Preußen ab 1.5.1849 8 Post-Sped.-Ämter mit Post-Sped. Bureaus in den Zügen!
b) einschl. N.D.P. Bez. ab 29.1.1856: 18 Eis. Post-Ämter (E.P.A.) mit Eis. Post-Büros (E.P.B.)
c) im Deutschen Reich ab 5.1.1875 gem, Verfügung vom 9.1.1875 33 Bahnpost-Ämter (B.P.Ä.) mit Bahnposten (B.P.)

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 32, 15.05.1962, Seite 387.


Hits: 1675

Added: 21/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig