btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 251 » Was ist die „DEUTSCHE KARTIERUNG-STELLE BASEL“?

Was ist die „DEUTSCHE KARTIERUNG-STELLE BASEL“?
[Martin Jenrich, Tel: 030-9914166, eMail: martin.jenrich@web.de]

Die "Deutsche Kartierungsstelle Basel" im Badischen Bahnhof in Basel war die Um- und Weiterleitungsstelle für Pakete von und nach der Schweiz und den weiter südlich gelegenen Ländern. Sie war dem PA Lörrach unterstellt.

Pakete in die Schweiz, die über den Badischen Bahnhof in die Schweiz gelangten, sind bis ca. 1910 ausschließlich an den Zollstempeln zu erkennen.

Ab ca. 1911 erschienen die ersten Paketkarten mit dem Stempel der Kartierungsstelle Basel.
Der Stempel hatte die Inschrift
"KAIS. DEUTSCHES / B. P. A. 19 / Kartierungsstelle / BASEL"
Nach dem 1. Weltkrieg wurde der alte Stempel zunächst bis ca. Mitte 1920 weiter verwendet. Allerdings wurden die Buchstaben "Kais." ausgekratzt.

Später wurde der Stempel zweimal verändert.

DEUTSCHE KARTIERUNG- / STELLE / BASEL 17
DEUTSCHE KARTIERUNGSSTELLE / BASEL 17

Es handelt sich um einen Durchgangs- bzw. Transitstempel.

Arge Danzig, Rundschreiben 251, 2. Quartal 2016, Seite 2883.


Hits: 1620

Added: 23/06/2016
Copyright: 2023 Danzig.org

Danzig