btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 275 » Kartenbrief DR K 1 aus Danzig nach Warschau 1898

Kartenbrief DR K 1 aus Danzig nach Warschau 1898

Ton Hulkenberg, Tel. 0031-3329-82361, a.hulkenberg@casema.nl
Die Außenklappe ist durchgezähnt. Absender ist die polnische Baltische Kommissionsbank in
Danzig, Adressat ein Marjan Zajkowski in Warschau, also im Ausland. Ab 1.7.1875 betrug der
Auslands-Tarif für einen Brief bis 15 g 20 Pf. Das Porto ist also tarifgerecht. Die Abstempelung
erfolgte am 21.8.1898 beim PA Danzig 1 mit dem Einkreis-Stempel DANZIG 1 * d (Wolff Nr. D1
030.0, also ohne Punkt hinter der 1).
Die Innenseite des Kartenbriefs ist grau genetzt und hat einen privaten Zudruck.
Rückseitiger Text: \"In denjenigen Verkehrsbeziehungen zum Auslande, wo das Briefporto 20 Pf.
beträgt, ist das Franko um 10 Pf. in Marken zu ergänzen\".
Der Warschauer Ankunftstempel ist russisch, da es zu dieser Zeit faktisch keinen polnischen Staat
gab (Kongress-Polen als Teil des russischen Reichs, auch „Russisch-Polen“ genannt). Durch den
dort gebräuchlichen julianischen Kalender weist das Stempeldatum (gegenüber dem
gregorianischen) den 11.VIII.1898 aus.

Rundschreiben 275, Seite 3809


Hits: 745

Added: 14/08/2023
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig