btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 228 - 3. Quartal 2010 » Die Straßenbahn Danzig-Heubude

Die Straßenbahn Danzig-Heubude:
[Horst Strehlke – „Danziger Hauskalender“ 1952]

Durch den Verlust der Westerplatte wurde eine direkte Verkehrsverbindung Danzig-Stadt zu einem Ostseebad dringend notwendig. Was Autobus und Dampfer nicht ganz schafften, konnte nun durch die Straßenbahn bewältigt werden.
Der Badeort Heubude erfüllte sehr gut die Bedingungen für eine solche Straßenbahnlinie. Der Badestrand war sehr breit, von herrlichen Tannen- und Laubwäldern umsäumt und war von der Innenstadt in knapp halbstündiger Fahrtzeit zu erreichen. Im März 1927 wurde mit dem Bau begonnen. Für die kurze Zeit, die zur Verfügung stand, war eine erstaunliche Bauleistung vollbracht worden, denn zum 1. Juli 1927 mußte die Linie betriebsfertig sein.
Um jedem Verkehr gewachsen zu sein, wurde die Heubuder Strecke zweigleisig gebaut. Die Bauarbeiten zogen sich - angefangen vom Langgarter Tor über die Breitenbachbrücke und die Wichertstraße - bis zum Heubuder Strand hin. In Heubude ergaben sich durch den Bau der Straßenbahnlinie große Veränderungen im Straßenbild, so daß man das stille Heubude gar nicht wiedererkannte.
Die neu gebaute Gesamtstrecke vom Langgarter Tor bis zum Strand betrug 5,5 km. Pünktlich, wie vorgesehen, erfolgte die Eröffnung der neuen Straßenbahnlinie. Mit vier neuen Straßenbahn-Motorwagen, welche mit Fähnchen und Girlanden geschmückt waren, wurde die Linie Danzig-Heubude eingeweiht. Mit der Inbetriebnahme der Linie war ein langgehegter Wunsch der Danziger und Heubuder Bevölkerung in Erfüllung gegangen. Für die Heubuder Strecke hatte die „Danziger Elektrische Straßenbahn A.-G.“ bei der Waggonfabrik Danzig 24 Triebwagen in Auftrag gegeben. Bis dahin waren in Danzig nur die Rollenstromabnehmer bekannt. Die Heubuder Wagen hatten als Neuerung Scherenstromabnehmer, und die Linien-Nr. sowie die Richtungsschilder waren nicht mehr auf dem Dach der Plattform angebracht, sondern befanden sich im Wageninneren oberhalb des Wagenführerfensters.
Die schnelle Wagenfolge nach Heubude in den Sommermonaten legte das beste Zeugnis für die Leistungsfähigkeit der Danziger Straßenbahn sowie des Betriebspersonals ab.

*-  Ortseingang Heubude – Erste Fahrt der Heubuder Straßenbahn.

Arge Danzig, Rundschreiben 228, 2010, Seite 2065.


Hits: 3874

Added: 01/07/2010
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig