btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 235 - 2. quartal 2012 » Ein bemerkenswerter Preußen-Brief

Historisches, Sachbeiträge und Berichte:

Ein bemerkenswerter Preußen-Brief:
[Bernd Marczinke, Tel. 06232-26204]

Brief aus Danzig nach Cöslin vom 13. Oktober 1858 frankiert mit einem Paar der 1 Sgr. der Ausgabe von 1858, entwertet mit Ringnummernstempel 304 und Einkreisstempel DANZIG mit Std.-Zahl 8-12 N; Der Brief innerhalb der dritten Entfernungsstufe ist um 1 Sgr. unterfrankiert. Es handelt es sich um die früheste bekannte Verwendung der 1 Sgr.-Marke.

Bis heute ist nicht geklärt, warum bereits ca. ein Jahr nach der zweiten Ausgabe der Preußenmarken im Jahre 1857 diese durch eine weitere Serie auf gegittertem Grund abgelöst wurde. Amtliche Verlautbarungen zur Einführung der dritten Ausgabe existieren nicht, eine Ankündigung im Amtsblatt sucht man vergeblich. Es gibt daher für diese Marken keine offiziellen Ersttagsdaten, sondern nur Frühdaten, die der Michelkatalog auflistet, so für die Mi-Nr. 9 den 9. Juli 1858. Die Mi-Nr. 10 und 11 kamen offenbar nachein-ander im Herbst 1858 zur Verwendung.

Betrachtet man den abgebildeten Brief, der von Danzig nach Cöslin lief, so fällt zunächst die Frankatur auf. Neben einem Paar der 1 Silbergroschen der Ausgabe von 1858 trägt er eine blaue Taxierung „1“. Da die Entfernung von Danzig nach Cöslin aber 22 preußische Meilen beträgt, demnach also eine Frankatur von 3 Silbergroschen benötigt hätte, war der Brief unterfrankiert, und der noch fehlende Silbergroschen wurde vom Empfänger eingezogen.

Die Marken sind vorschriftsmäßig mit dem Ringnummernstempel „304“ entwertet, daneben trägt der Brief den etwas undeutlichen Einkreisstempel DANZIG 13/10 8-12 N (Wolff, Danzig-Katalog Band 1, 4. Ausgabe 2011, S. 1-18).

Glücklicherweise ist ein Teil des Briefinhalts erhalten geblieben; er wurde am 12. Oktober 1858 geschrieben und einen Tag später zur Post gebracht. Damit stellt dieser Brief die bis-lang früheste bekannte Verwendung der Marke zu 1 Silbergroschen dar – dazu noch aus unserer schönen Stadt Danzig.

Der ARGE PREUSSEN sind bislang nur wenige weitere Belege dieser Marke mit dem gleichen Datum aus Berlin bekannt.

Herrn Peter Gaefke, dem Vorsitzenden der ARGE PREUSSEN, danke ich für die freundliche Unterstützung.

Arge Danzig, Rundschreiben 235, Seite 2293.


Hits: 3147

Added: 02/05/2012
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig