btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 242 - 1. Quartal 2014 » Österreichischen Artillerie-Einheiten in Danzig



 

Ergänzung zu „Als der Russe nach Zoppot kam.“ (RS 241, S. 2517)
[Udo Mierau, Tel.05042-8528]

Mein nicht genutzter Ausweis für die letzte Fahrt der „Wilhelm Gustloff“

Zusätzliches zur Literaturbeilage 186
[Gerhard Simon, Tel 04962-90696304, E-Mail: gerhard.simon1@ewe.net]

Österreichischen Artillerie-Einheiten in Danzig:
Die deutsche Generalität hatte den größten Teil ihrer Artillerie in den Westen verlegt. Für eine Schlacht im Osten reichte sie nicht mehr aus. Deshalb bat man Österreich, für eine kurze Zeit schwere Artillerie zu überlassen. Diese wurde u. a. in Danzig und auch in Neufahrwasser vorübergehend in den leeren Kasernen untergebracht und dann in der Schlacht an der Narew im Sommer 1916 eingesetzt. Nach dieser Schlacht muss diese Artillerie nach Österreich zurückgebracht worden sein, denn Briefe aus der Zeit außerhalb 1916 sind mir nicht bekannt.

Eine Quelle zu dieser Information kann ich nicht mehr benennen. Vielleicht habe ich das Ganze von einem Mitglied der ArGe Deutsche Besetzung 1.Weltkrieg erhalten.

Suche

Suche zu kaufen Danzig MiNr. 2a und 9b, lose, lesbar gestempelt, farbgeprüft (nicht INFLA-geprüft).
Peter Monschau, Tel. 02161-836906, eMail: peter-monschau@t-online.de

Suche zu kaufen (lose, gestempelt – Stempel gut lesbar):
- Danzig MiNr. 34, 35, INFLA-geprüft, D 46aa, D 51
- Port Gdansk MiNr. 1b, 2b, 3b, 8b. 9b, 10b, 11b
Joachim Grießbach, Tel. 03327-71646, eMail: spatzen.weg@freenet.de

Suche zu kaufen (lose, gestempelt – Stempel gut lesbar, INFLA-geprüft):
Danzig MiNr. Dienst 23 b
Günter-Hans Morgenstern, Tel. 030-7116363, eMail: ghm3491@t-online.de

Arge Danzig, Rundschreiben 242, Seite 2550.


Hits: 2324

Added: 02/06/2014
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig