btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 245 - 4. Quartal 2014 » Rollenbahnbogen, Danzig MiNr. 2 b

Rollenbahnbogen MiNr. 2 b

[Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, eMail: martin.jenrich@web.de]

Rollenbahnbogen entstehen durch ununterbrochenen Walzendruck. Die sonst üblichen sich auf dem Ober- bzw. Unterrand der Schalterbogen befindlichen bedruckten Stege mit Reihenwert-zahlen und Walzenstrichen werden durch Markenklischees ersetzt. Aus diesen Endlosdrucken lassen sich durch maschinelle Trennung in senkrechte Streifen je nach Reihenzahl entsprechend viele Markenrollen mit 500 oder 1000 Marken (auch kleinere oder größere Rollen sind möglich bzw. üblich) gewinnen.

Nach dem Neumann-Katalog von 1924 erhielten nur 5 Rollenbahnbogen den Aufdruck „Danzig“.Unser ARGE-Mitglied Harald Sommer legte mir eine Kopie eines Rollenbahnbogens der Danziger MiNr. 2 b mit Attest von Dr. Oechsner vor.

Im Attest vom 22.7.2002 heißt es:
Der ... Rollenbahnbogen mit der Bogenzählnummer 634 (unten links kopfstehend, Red.) und Hausauftragsnummer für den Überdruck H 3367.20 Danzig Mi.Nr. 2 b (10 Pf. Germania rötlichkarmin mit Berliner Aufdruck „Danzig“) ist echt, vollständig mit den Seitenrändern, postfrisch mit Originalgummierung und einwandfrei erhalten. Das Fehlen des Ober- und Unterrandes ist charakteristisch für Rollenbahnbogen. Bei der enormen Seltenheit des Prüfstückes ist die minimal bestoßene Zähnung oben sowie die geringe Eintrennung, die beide herstellungsbedingt sind, vollkommen belanglos.

Signatur: Hochkeppeler bzw. Hochk.

 

Arge Danzig, Rundschreiben 245,  4. Quartal 2014, Seite 2641.


Hits: 2108

Added: 09/08/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig