btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 167 - April, Mai, Juni, 1995 » Großer Innendienst - Nummernkartei von Kurt Holtz , Impressum

Großer Innendienst -  Nummernkartei von Kurt Holtz 

Bei Signaturen der Marken des Großen Innen- dienstes hat der frühere Danzigprüfer Kurt Holtz über oder neben sein Signum HOLTZ eine (fortlaufende) Nummer gestempelt und dies auch in den Attesten vermerkt, offenbar bis 1937 und wieder ab 1941 satzweise jeweils die gleiche Nummer, dazwischen aber (1938 bis 1940) jeweils fül, einzelne Marken. Wer kann die nebenstehende Aufstellung ergänzen ? Es genügt ja hierzu das Vorhandensein einer Attestkopie ohne Besitz der entsprechenden Marken dazu. Meldungen an den Leiter der Arge !
Aus dem Nachportobereich

Bekannt sind auf Nachportobelegen die T-Stempel von Danzig 1 und 5 und Zoppot (T im Rechteck mit gekappten Ecken bzw. im Kreis). Es gibt aber auf Nachportobelegen noch andere T-Stempel als die bekannten, ferner auch Stempel wie "Porto" und ähnliche - vgl. die Abbildung. Sofern Absender und Empfänger im Freistaatgebiet wohnten, ist die Zuordnung als Danziger Stempel eindeutig. In anderen Fällen ist es zweifelhaft, wie z.B. der abgebildete Stempel. Er ist auf drei Ganzstücken bekannt, die aber leider alle von Danzig nach Berlin beför-dert worden sind. Es wird in diesem Zusammenhang an die Stempel auf den Danziger Paketkarten hingewiesen mit dem Text "Die Freimarken dürfen nicht abgelöst werden..." usw., von denen etwa 10 verschiedene Formen bekannt wurden - und dann stellte es sich heraus, daß sie am Empfangsort angebracht wurden. - Besitzer von Danziger Nachportobelegen von und nach Deutschland, Polen usw, mit anderen als den deut-baren T-Stempeln aus Danzig werden gebeten, Fotokopien davon zu schicken an Herrn Klaus Wolff, Auguste-Viktoria-Str. 4, 14193 Berlin.

Nicht nur Herrn Schmieja ist aufgefallen, daß besonders viele nah Danzig gerichtete und mit Nachporto belegte Karten und Briefe aus der Tschechoslowakei stammen. Hat jemand eine Erklärung dafür ?

Gelegentlich ist die Nachportoberechnung in Goldcentimes angegeben. Falls jemand eine entsprechende Umrechnungstabelle - speziell aus der Guldenzeit - besitzt, egal wie, möge eine Kopiehn den Leiter der Arge Danzig schicken.

Für Ihre Aufmerksamkeit dankt mit besten Grüßen
Impressum

Herausgeber der Rundschreiben, Copyright: ARGE DANZIG E.V.
Erscheinungsweise: Vierteljährlich zum Quartalsbeginn
Redaktion und verantwortlich für den Inhalt der Rundschreiben: Karl Kniep
Verantwortlich für namentlich gekennzeichnete Artikel: Der Autor
Versand der Rundachreiben: Dr. Helmut P. Oechsner
Einzelbezug der Beilagen: Theo Henn

Nachdruck, Reproduktion (auch auszugsweise): Nur mit Zustimmung der Redaktion bzw. des Autors

Vorstand der ARGE DANZIG E.V.:
Karl Kniep (1. Vors.), Hans-Joachim Dusterwald (2. Vors.),
Gerhard Simon (Kassenwart), Dr. Helmut P. Oechsner (Geschäftsführer)

Ausstellungswesen: Volker Erdwien / Literatur: Theo Henn / Prüfung von Danzigmarken: Volker Erdwien, Karl Kniep, Dr. Helmut P. Oechsner / Rundsendungen: Gerhard Simon / Stempelerfassung: Klaus Wolff

Hans-Joachim Düsterwald, Postfach 13 46, D 49783 Lingen, Telefon und Fax: (0591) 7 32 32
Volker Erdwien, Grabenweg 25, D 31008 Elze, Telefon: (05068) 23 10
Theo Henn, Frankenring 2, D 86609 Donauwörth, Telefon: (0906) 48 88
Karl Kniep, Goerdelerstraße 15, D 65197 Wiesbaden, Telefon: (0611) 46 13 47
Dr. Helmut P. Oechsner, Gustav-Weißkopf-Weg 19, I) 90411 Nürnberg, Telefon: (0911) 5 21 68 61
Gerhard Simon, Hauptstraße 31, D 26892 Dörpen, Telefon: (04963) 18 23
Klaus Wolff, Auguste-Viktoria-Straße 4, D 14193 Berlin, Telefon (030) 8 25 92 94

Konten der ARGE DANZIG E.V.
Konto-Nr. 15 001 258 bei Kreissparkasse  Dörpen (BLZ 285 515 60)
Konto-Nr. 536 624 307 bei Postbank Hannover (BLZ 250 100 30)

 

Arge Danzig, Rundschreiben 167,  29.3.1995, Seite 994.


Hits: 1289

Added: 09/11/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,387,299 total views, 6,294 views today

Danzig