btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 61 - 15. August, 1969 » Der Überdruck und der Unterdruck

>> 1. Die Urmarken

Die 44 I und II gibt es auch mit anhängendem Leerfeld. Die 44 I wurde auch mit der Zähnungsmaschine II gezähnt.

2. Der Überdruck und der Unterdruck

Zeichnung und Druck durch die Firma Julius Sauer, Danzig.

Im Frühjahr 1923 befanden sich in der Sammlung der Postverwaltung je ein( schwarzer Abdruck aller Aufdruckarten auf weissem Karton-papier. Nach der Farbe des wellenförmigen Schutzunterdruckes lassen sich 3 Auflagen unterscheiden.

1. Auflage blassgrau, 2. Auflage grünlichgrau, 3. Auflage lila.

Farben des Überdruckes.

Michel Nr.   Überdruckfarbe
26                  schwarz
27                  kirschrot, burgunderrot
28                  dunkelblau
29                  hellgrün, dunkelgrün
30                  rot
31                  schwarz

3. Plattenfehler 

Michel Nr.                 Feld             Kennzeichen
26 I, 41 II, III             9              schwarzer Punkt rechts über (MAR)K
26 I, 41                       27           rechte 3 (0) ausgebrochen (nicht auf allen Bogen)
26 I, 41 I, II, III          51           schwarzer Klischeenagelabdruck rechts unter dem rechten Stern
26 I, 41 I, II, III          52           schwarzer Klischeenagelabdruck links unter dem linken Stern
26 I, 41                       53           (Dan)z(ig) zweimal gebrochen (nicht auf allen Bogen)
26 I, 41 I, II, III          55           schwarzer Klischeenagelabdruck rechts neben dem rechten Stern
"          "          "           56           schwarzer Klischeenagelabdruck links neben dem linken Stern und rechte 3 (o) ausgebrochen
26 I                          71, 72       schwarzer Klischeenagelabdruck rechts unter dem rechten bzw. links unter dem linken Stern
27 I, II                         10           Querbalken der linken 4 gebrochen (1/1 statt 1/4)
27 I                              20           Kappe des (DANZI)G abgebrochen
27 I, II, 42 I, II           96           gespaltenes (DANZ)I(G)
27 I, II 42 I                  ?             roter Klischeenagelabdruck zwischen M und DANZIG
28 I                          28, 38        unterer Teil des (DAN) Z (IG) durch scharfe, fariblose Striche zweimal unterbrochen
28 I                              46           unterer Querbalken von beiden 2 abgesprungen
"                          58, 68, 78, 98   wie Feld 28, 38, Bruchlinie geht zum I über
28 I, III                        88           unterer Querbalken der linken 2 zur Hälfte abgesprungen (nicht auf allen Bogen)

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 61, Seite 16.


Hits: 2200

Added: 15/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig