btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 264 » Darmstadt-Südhessen eG

-  Anfragen, Antworten, Mitteilungen, Veranstaltungen
Rechenschaftsbericht des Vorstands der ARGE DANZIG e.V. zum Berichtszeitraum April 2018 bis April 2019

Darmstadt-Südhessen eG veröffentlichen, können wir auch diese Maßnahme als Werbung in Rechnung stellen.
Die dabei eingenommenen Gelder versetzen uns in die Lage, die Literaturbeilagen und die Rundschreiben - die inzwischen einen Umfang von 40 Seiten haben - in Farbe auf gutem Papier drucken zu lassen und beim Druck der übrigen Literatur in Vorkasse zu gehen. Das wird den jeweiligen Auktionshäusern vom Redakteur in Telefonaten auch mitgeteilt.

Etliche Mitglieder bringen gegenüber dem Redakteur immer wieder zum Ausdruck, dass die Themenvielfalt mit Interesse aufgenommen wird. Vor allem auch, weil man davon etwas lernen kann. Auch in diesem Jahr gilt deshalb sowohl dem Redakteur Martin Jenrich als auch den Mitwirkenden an der Erstellung der Rundschreiben der Dank des Vorstands. Ohne die vielen Mitwirkenden könnten unsere Rundschreiben nicht mit so vielen Themen angeboten werden. Der Kreis der Aktiven ist aber leider begrenzt, obwohl jedes Arge Mitglied etwas besitzt, das wert ist, im Rundschreiben gezeigt zu werden. Warum wird also nicht von sich heraus dem Redakteur dieser oder jener interessante Beleg angeboten? Unser Durchschnittsalter von ca. 69 Jahren lässt befürchten, dass viel Wissen nicht aufgeschrieben bzw. veröffentlicht wird und irgendwann unwiederbringlich verloren ist.
Wir beliefern mit unseren Rundschreiben und Literaturbeilagen den Verband der philatelistischen Arbeitsgemeinschaften im BDPh (VPhA), die Deutsche Briefmarken Zeitung (DBZ), die Danzig- Gruppe in Großbritannien in Person von Giles du Boulay, die ArGen INFLA Berlin, Deutsche Ostgebiete und Polen, das Postmuseum in Wrocław und das Haus der Philatelie in Danzig. An den BDPh werden pro Ausgabe 9 Stück geliefert, von denen die Nationalbibliothek in Leipzig zwei Stück kostenlos erhält. Die restlichen RS – das sind im Jahr 28 Stück – bezahlt der BDPh zum von ihm vorgegebenen Festpreis von 100 €, der allerdings weit unter unserem Produktionspreis liegt. Die 28 Rundschreiben mit Literaturbeilage kosten uns einschließlich Porto nämlich ca. 200 €. Der VPhA veröffentlicht auf seiner website einen „Artikel des Monats“ auf der Grundlage der Zuarbeit mitarbeitender Arbeitsgemeinschaften, also auch der unsrigen.

Alle Mitglieder erhalten – zusammen mit dem entspr. RS – zum Jahresende die gelbe Mitgliederliste in geheftetem A5-Format bzw. als pdf-Datei. Sie kann behilflich sein beim Kontaktieren anderer Mitglieder per Telefon oder eMail betr. der Sammelgebiete oder bei Problemen zur Danzig-Philatelie. Um die Einarbeitung der übers Jahr entstandenen Korrekturen (kontinuierlich veröffentlicht in den Rundschreiben) kümmert sich nach dem Tode von Susanne Giesler unser Mitglied Wolfgang Böttge, dem der Vorstand hiermit dankt.

Unser Literatur-Angebot zur Danzig-Philatelie ist noch erweiterungsfähig, da die Überarbeitung bzw. Veröffentlichung der Wolff-Kataloge 3 bis 8 immer noch aussteht. Matthias Bock übernimmt auch weiterhin die Korrekturen der Bände 1, 2 und 3. Letzterer soll nun endlich in diesem Jahr gedruckt werden. Der Vorstand weiß die Arbeit, die mit Korrekturen der Bände 1 bis 3 anfällt, zu schätzen und dankt Matthias Bock sehr.
Zum Band 8, der Zeppelin-Post, hat Christoph Thiel wissen lassen, dass er sich um die Überarbeitung kümmern wird.
Es ist ein mühsames Unterfangen, Arge-Mitglieder zu solch einer aufwändigen Arbeit zu überzeugen, und so werden wir wohl gezwungen sein, manchen von Klaus Wolff erstellten Band unbearbeitet nachdrucken zu lassen.
Auch in diesem Jahr werden Änderungsblätter zur 8. Auflage (2016) des „Schüler“- Handbuchs gedruckt und können dann beim Literaturwart Theo Henn erworben werden. Der Zeitpunkt wird im Rundschreiben veröffentlicht. Die Korrekturen werden weiterhin vom 1. Vorsitzenden erarbeitet, dem hiermit gedankt wird.
Das Handbuch wird seit 2016 im Permanentsystem geführt, d. h., dass nur noch die Seiten neu gedruckt werden, die verändert wurden. Das ist für die Käufer kostensparend. Da sich aber nun über 3 Jahre viele Korrekturblätter angesammelt haben, werden wir 2020 eine 9. Auflage drucken, die die Änderungen der Jahre 2017 bis 2019 beinhaltet. Dann beginnt das Prozedere mit Änderungsblättern von vorn. Alle Diejenigen aber, die die 8. Auflage mit den Änderungsblättern der Jahre 2017 bis 2019 besitzen, müssen diese neue Auflage nicht kaufen, da sie ja auf dem Laufenden sind.

>>>>>

Arge Danzig, Rundschreiben 264, 3. Quartal 2019, Seite 3389.


Hits: 77

Added: 08/07/2019
Copyright: 2019 Danzig.org

13,130,075 total views, 3,531 views today

Danzig