btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 224 - 3. Quartal 2009 » In eigener Sache, Rundschreiben 224

In eigener Sache 

Liebe Freunde der Danzig-Philatelie,
auf der diesjährigen Jahreshauptver-sammlung in Hamm-Pelkum wurde ich zum Vorsitzenden der ARGE Danzig gewählt. Für dieses Vertrauen möchte ich mich auf diesem Wege sehr bedanken. Schließlich bin ich erst 5 Jahre lang Mitglied unseres Vereins! Gleichzeitig möchte ich meine Genugtuung darüber ausdrücken, dass es gelungen ist, junge Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewinnen zu können. Diese Verjüngung wird eine Investition in die Zukunft sein!
Unsere ARGE präsentierte sich neben ca. 80 anderen mit einem Stand auf der IBRA/NABRA in Essen. Vorbereitung und Standbetreuung an allen Tagen lagen in den Händen von Willy Deininger, unterstützt durch Peter Kaltenecker. Diesen beiden ARGE-Mitglliedern gebührt mein besonderer Dank, denn unser Stand war mit viel Mühe gut erkennbar ausgestattet worden. Teile dessen sind auch für zukünftige Präsentationen verwendbar. Zusätzlich zu den oben Genannten hatten sich Matthias Bock, Thomas Metz, Gerhard Simon und ich bereit erklärt, zeitweilig anwesend zu sein. Neben gut verkaufter Danzig-Literatur wurden von Thomas Metz sogar zwei neue Mitglieder geworben! Und unsere ARGE-Mitglieder Dieter Bardischewski und Ronny van Waardhuizen stellten je ein Objekt aus. – Gern gesehen waren die Besuche der Danzig-Prüfer an unserem Stand. Vor allem die Herren Gunnar Gruber und Rüdiger Soecknick nahmen sich viel Zeit, um Fragen zu Echtheit von Marken und Stempeln zu beantworten.
Fazit; Der Aufwand – trotz finanzieller Belastung des Vereins – hat sich gelohnt. Die Präsentation als 'ARGE Danzig' auf Messen ist notwendig; das Internet reicht da – obwohl von vielen Sammlern genutzt - nicht aus. Gespräche an Ort und Stelle fördern Wissen und Bekanntheit.

Wer beim Studium der Rundschreiben (RS) das Inhaltsverzeichnis mit Bedacht liest, wird feststellen, dass sich die Anzahl Derjenigen, die sich an der Erarbeitung des RS beteiligen, stark vergrößert hat. Das soll nicht unerwähnt bleiben, da es einerseits mir sehr hilft und andererseits davon zeugt, dass das Interesse am RS weit verbreitet ist. Und das ist auch gut so und war von Anfang an mein Ziel, als ich die Redaktion übernahm. Jedes Mitglied, das möchte, kann seinen Beitrag dazu leisten, dass unser RS von Danzigsammlern als interessant empfunden und gern gelesen wird. Dank der Hilfe Ronny van Waardhuizens stehen schon viele Ausgaben auf der im Impressum des RS angegeben website im Internet.
Einstimmigkeit herrscht im ARGE-Vorstand darüber, dass das Verhältnis zu den Danzig-Prüfern normalisiert werden muss. Das kann allerdings keine Einbahnstraße sein und bedarf der Einsicht und des Wollens beider Seiten. Lippenbekenntnisse reichen nicht aus. Auch das gilt für beide Seiten!
In einzelnen Gesprächen mit den Prüfern habe ich den Eindruck gewonnen, dass auch sie an einer besseren Zusammenarbeit interessiert sind. Das sollte aber auch eine gegenseitige Akzeptanz einschließen. Nur, wenn beide Partner auf gleicher Augenhöhe miteinander agieren, kann das Ergebnis im Sinne der Danzig-Philatelie wirken.

Ihr Martin Jenrich.

Arge Danzig, Rundschreiben Nr. 224, Seite 1930.


Hits: 1606

Added: 23/07/2009
Copyright: 2019 Danzig.org

13,386,541 total views, 5,536 views today

Danzig