btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 225 - 4. Quartal 2009 » Danzig Rundschreiben, Anfragen, Antworten, Mitteilungen, Veranstaltungen RS 225

Anfragen, Antworten, Mitteilungen, Veranstaltungen.

Ein denkwürdiger Zufall;
[Thomas Metz, Tel. 06252 – 5569, Email; KHThMETZ@t-online.de]

Im vorigen Rundschreiben hatte ich die Frage gestellt, was eine Versorgungs-RPD wäre. Dazu wurde eine entsprechende Postkarte mit Vor- und Rückseite auf der Seite 1951 abgebildet und der Text in Druckschrift wiederholt. Die Unterschrift wurde als „Klett“ interpretiert.
Am 21.06.2009 rief mich unser Mitglied Walter Klatt an und erklärte mir, dass es sich bei der Unterschrift um den Namen seines Vaters – (ebenfalls) Walter Klatt – handelt (nicht Klett). Er war bei der Versorgungs-Reichspostdienststelle der Oberfinanzdirektion Danzig – die Portofreiheit genoss - bis zum 26. März 1945 tätig und wurde dann sowjetischer Kriegsgefangener.
Die Karte gehört also zur Familienkorrespondenz und wird von mir in Absprache im Frühjahr 2010 nach der zugehörigen Tagesstempel-Forschung an Herrn Klatt abgegeben. Er meint, dass diese Karte aus Danzig wahrscheinlich mit der letzten Luftpost befördert wurde – kurz vor der Einnahme der Stadt durch die sowjetischen Truppen.

Nachtrag; Unser Treffen in Berlin;
[Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, E-Mail; martin.jenrich@web.de]

Am 6.6.2009 um 9.30 Uhr fand in Berlin im BSC-Sport-Casino unser geplantes Treffen statt, an dem folgende ARGE-Mitglieder teilnahmen:
Matthias Bock, Dieter Bronisch, Werner März, Ton Hulkenberg, Walter Klatt, Martin Jenrich, Dr. Andreas-Hans Wasylewski, Klaus Wolff.
Nach der Begrüßung der Teilnehmer wertete der Vereinsvorsitzende die Teilnahme an der Repräsentation der ARGEN auf der IBRA/NABRA vom 6.-10-Mai 2009 in Essen aus, wobei er besonders die Aktivität der beiden ARGE-Mitglieder Willy Deininger und Peter Kaltenecker hervorhob. Beide hatten den Stand baulich vorbereitet und waren jeden Tag anwesend. Alle Vorstandsmitglieder waren ebenfalls – aber nur tageweise – präsent. Als Erkenntnis kann festgestellt werden, dass sich die ARGE wesentlich mehr als bisher auf Messen darstellen muss, um damit auch mehr Mitglieder gewinnen zu können.
Anschließend hielt Herr Werner März einen Vortrag zum Thema „Danzig-Stempel der Inflationszeit – Problematik der Bewertung“, wobei zur besseren Ansicht ein Beamer benutzt wurde. Da dieses Thema zu jeder Zeit für uns Danzig-Sammler aktuell ist, wurde fleißig diskutiert und gefragt. Dabei stellte sich zum wiederholten Mal heraus, dass die Mitgliedschaft von Herrn März in der ARGE in jeder Hinsicht eine echte Bereicherung darstellt. Alle aufgetretenen Fragen konnte er beantworten.
Es folgte die vereinsinterne Auktion, die weiterhin von Herrn Klaus Wolff durchgeführt wird. Obwohl nur wenige Mitglieder anwesend waren, wurde doch gut mitgeboten.
Nach dem Mittagessen wurden Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht. Was muss die ARGE tun und wie soll es weiter gehen mit der Forschungsarbeit?
Herr Klaus Wolff verteilte dann noch an einzelne Mitglieder Unterlagen der Vereinstätigkeit zur weiteren Be- und Aufarbeitung.
Am Nachmittag endete das Treffen.
Unser nächstes Treffen findet am 5.9.2009 in Hamburg statt.

Arge Danzig, Rundschreiben 225, Seite 1985.


Hits: 1461

Added: 22/10/2009
Copyright: 2020 Danzig.org

Danzig