btn toggle

Gallery

Historisches, Sachbeiträge und Berichte:

Die Sterne in den Stempeln.
[Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, martin.jenrich@web.de]

Die Politik des faschistischen deutschen Staates kannte keine Grenzen, wenn es um Symbole ging, die aus der Öffentlichkeit beseitigt werden sollten. Dass auch die Sterne in den Poststempeln dazugehörten, könnte man eigentlich als Treppenwitz der Geschichte bezeichnen. Doch der Staat und die alles beherrschende NSDAP meinten das ganz ernst. Die Sterne in den Poststempeln sahen angeblich dem Judenstern bzw. dem Sowjetstern ähnlich, wurde behauptet, und deshalb mussten sie entfernt werden.

Die Post wehrte sich natürlich dagegen in ihrem Postnachrichtenblatt:

„Diese Sterne, die ihrer Form nach dem Sowjetstern keinesfalls gleichgestellt werden können, wurden in den Tagesstempeln schon vor mehr als 60 Jahren in dieser Weise verwendet, um das Stempelbild gleichmäßiger zu gestalten; irgendeine andere Bedeutung haben sie niemals gehabt.“

Diese Meinung unterlag aber, wie vorauszusehen war.

Mit Verfügung Nr. V 6252-0 des Reichspostministeriums vom 13.4.38 wurde angeordnet, aus allen noch vorhandenen Tagesstempeln die Sterne zu entfernen. Im Laufe des Jahres wurden dann die Stempel von den Sternen „befreit“.
Dazu passt das nachfolgende Schreiben:

Der Präsident
Der Reichspostdirektion    -   -   -   Regensburg, den 28. Mai 1938.

IVA 6 6252-0    -   -   -   Fernruf 505/413.

An die
Ä der DRP im RPD-Bezirk.

Beseitigung der Sterne aus den Tagesstempeln.

Nach der Vf des RPM vom 14.4. V 6252-0 müssen die in den älteren Tages- (Hand- und Maschinen-) stempeln noch vorhandenen Sterne baldigst entfernt werden.

Zur einwandfreien Durchführung dieser Maßnahme haben die PÄ bis längstens 3. Juni, auch für die unterstellten Agenturen, die Abdrücke der bei ihren Dienststellen noch vorhandenen Tagesstempel mit Sternen an die Beschaffungsstelle der RPD einzusenden.

Abdruck für die zugeteilten Agenturen ist beigefügt.

In Vertretung

In Danzig betraf diese Verfügung die PÄ 1 bis 5, das Scheckamt und das Telegraphenamt. Sie beseitigten, wie verlangt, die Sterne in den Poststempeln. Alle anderen noch vorhandenen PÄ der ehemaligen FSD betraf das nicht, denn sie hatten ja zu dieser Zeit den aptierten Einheitsstempel.
Im Wolff-Katalog, Band 1, kann man das gut nachverfolgen.

Quelle: RS 134/33 der „Arge Deutsche Ostgebiete e.V."

Arge Danzig, Rundschreiben 237, Seite 2360.


Hits: 1682

Added: 03/10/2012
Copyright: 2019 Danzig.org

13,388,306 total views, 7,301 views today

Danzig