btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 246 - 1. Quartal 2015 » Danzigreise 2013 - Danzig

>> Danzigreise 2013

Hier, in der Weichselstr. 10 (poln. ulica Wislana), befand sich zu deutscher Zeit die Post von Schönbaum. Die Löcher der Postschildbefestigung sind noch zu erkennen. Auch heute befindet sich dort eine Poststelle, die zu Steegen (poln. Stegna) gehört und nur noch von 11.30-14.00 geöffnet hat. Heute, am Dienstag, wollen wir die Schleuse "Danziger Haupt" (poln. Gdanska Glowa) besichtigen, die die Elbinger Weichsel (poln. Szkarpawa) von der Weichsel (poln. Wis?a) trennt. Sie befindet sich in der Nähe von Fürstenwerder (poln. ?u?awki) nahe Schönbaum. Dort herrscht himmlische Ruhe wegen geringen Schiffsverkehrs, und wir schauen auf die Weichsel.

Und weiter geht’s, diesmal nach Einlage an der Nogat (poln. Jazowa). Wir fragen auf einem Hof, in welchem Haus sich die ehemalige deutsche Post befand und werden an die Fernverkehrsstraße, die nach Elbing (poln. Elblag) führt, verwiesen. Es ist – wie sollte es anders sein – ein rotes Backsteingebäude. Der Vordereingang ist zwar zugemauert, aber es gibt immer noch ein vergittertes Fenster – wie bei der Post üblich.

Ein Hausbewohner bestätigt unsere Annahme, dass diese Haus-Nr. 28 einmal die deutsche Post beherbergte. Die heutige Poststelle befindet sich in einem sklep. Hier kaufen wir uns Eis und fragen, ob wir Ansichtskarten nach Deutschland selbst abstempeln dürfen. Wir dürfen es und bedanken uns sehr.

Nun fahren wir nach Zeyer, auch an der Nogat gelegen. Unterwegs halten wir an, steigen aus und genießen die grüne Landschaft, die saubere Luft und die Ruhe. Hier fährt kaum ein Auto. In Zeyer fragen wir vor dem sklep zwei Bier trinkende ältere Männer, wo sich denn die deutsche Post befunden habe. Einer ist bereit, uns etwas zu zeigen, nachdem wir für Beide je ein Bier kaufen. Er führt uns ein Stück weiter und zeigt uns eine Stelle, auf dem einmal das Postgebäude gestanden habe. Im Kriege sei es durch Beschuss zerstört worden, später abgetragen und nicht wieder aufgebaut worden. Hinter Zeyer führt eine Brücke über die Nogat nach Elbing, und von dort kamen die Truppen der Roten Armee.

Wir verweilen noch an der Nogat. Hier herrscht Ruhe, kein Schiffsverkehr, Seerosen bedecken das Wasser...

 

Arge Danzig, Rundschreiben 246, 2015, Seite 2695.


Hits: 846

Added: 06/08/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,099,453 total views, 3,236 views today

Danzig