btn toggle

Gallery

>> Danzig als Festung mit Wallanlagen und "Fortifikationen"

>> 1891 - Die oberste Heeresleitung beschließt die Aufgabe der "Festung Danzig"
Die Stadt Danzig wird Sitz der Behörden des XVII Armeekorps der 36. Infanterie-Division der 71. Inf.-Brigade. Bauplane werden erstellt.
1892 - Die Einebnung der "Ravelin" Jokob beginnt.
1893 - Baubeginn der Kavallerie-Kaserne in Danzig-Langfuhr-Hochstieß.
1894 - Die Kriegsschule an der Nordpromenade wird dem Heer übergeben.

*-  Abb. 3:
Arbeiten zur Niederlegung der Festungswallen.
Hier ist erkennbar, welche Mengen an Sand und Steine bewegt werden mußten.

*-  Abb. 4:
Freie Blick auf die Stadt.
Im Hintergrund sind die Reste der Festungswfllle noch erkennbar.

1895 - Für 1/2 Millionen Mark wird das Festungsgelände zwischen dem Hohen Tor und dem Olivaer Tor bis zum Jakobstor an die Stadt übereignet. Die Walle an der Süd- und Westseite werden abgetragen und der Stadtgraben wird zugeschüttet.
1898 - Baubeginn des "Generalkommandos"
Der Hauptbahnhof wird gebaut und am 30.10.1900 eingeweiht.
1901 - Die Leibregimenter 1 und 2 werden nach Langfuhr-Hochstieß verlegt.
1903 - Eröffnung des neuen "Kaiserhafens".

Rundschreiben Nr. 207, Seite 1430.
Arbeitsgemeinschaft zur Pflege und Erforschung der Danzig-Philatelie
Mitglied im VPhA des BDPh.


Hits: 1815

Added: 13/07/2007
Copyright: 2019 Danzig.org

13,386,133 total views, 5,128 views today

Danzig