btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 252 » Anfrage eines Sammlers aus Unterschleißheim

Anfrage eines Sammlers aus Unterschleißheim
[Ingo Negele, Tel: 089-31566937, eMail: ingo-negele@gmx.de]

Vor ein paar Jahren wandte ich mich schon einmal an die ARGE DANZIG e. V., leider ohne Erfolg.
Ich besitze eine Sammlung „Der Bezirksstempel – seine Geschichte – seine Verwendung“.

Mich interessiert, was für einen Bezirksstempel es zur Zeit der „Freien Stadt Danzig“ gab. Als Danzig noch Teil des DR war, gab es den Bezirksstempel „12“. Und danach ?

Ich nehme an, dass es auch nach der Gründung der „Freien Stadt Danzig“ noch Postanweisungen gab. Und es galten sicher auch noch weiter die „Allgemeinen Dienstanweisungen für Post und Telegraphie“ (ADA) der Reichspost. Dann war ein Bezirksstempel, wie immer er auch aussah, nötig, sonst hätte kein anderes Postamt eine Postanweisung ausbezahlt.

Beschäftigt sich in der Arbeitsgemeinschaft Danzig jemand mit dieser Thematik ?
Wenn ja, bitte ich um ein Telefonat oder eine eMail, damit ich eventuell mehr erfahren kann.

Spezialsammler wird man nicht dadurch, dass man die möglichen Besonderheiten zusammenträgt. Viel wichtiger ist, dass man versteht, wie sie entstanden sind.

Arge Danzig, Rundschreiben 252, 3. Quartal 2016, Seite 2919.


Hits: 2297

Added: 13/07/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig