btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 197 - 4. Quartal 2002 » Aus dem Mitgliederkreis RS 197

>> Bericht vom Treffen Danzig  (28. Juli 2002) 
.                    [Gerhard Simon]

Bei herrlichem Wetter und milden Temperaturen konnten wir die Marienburg bei Nacht bestaunen. Es war ein erhebender Eindruck. Als krönender Abschluss wurde uns in den einzelnen Höfen der Marienburg ein Hörspiel geboten mit vielen akustischen und illuminatorischen Effekten. Es hatte nur einen Nachteil: Dieses Hörspiel wurde ohne jegliche Übersetzung in polnischer Sprache dargeboten. Zum Schluss wurden alle Teilnehmer in privaten PKW's nach Danzig zurückgefahren. Den Organisatoren kann man nur höchstes Lob für ihre Bemühungen aussprechen.

Bericht vom Treffen in Hamburg  am 7. September 2002 
[Gerhard Simon]

Bis 10.00 Uhr hatten sich von außerhalb acht Teilnehmer, nämlich die Herren Düsterwald, Hau-mann, Hirschgänger, Köster, März, Simon, Strohbusch und Szumiriski im Hause von Herrn Arke eingefunden.

Bei schönstem Sonnenschein setzte man sich zunächst auf die Terrasse und ließ sich den Kaffee mit den Rosinenbroten schmecken. Schon hier begann man über die Danzig-Philatelie zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Auch über einige derzeit zur Versteigerung anstehende große Danzig-Sammlungen wurde gesprochen. Leider konnte über die Vorbesitzer niemand etwas sagen.

Danach berichtete Herr Simon über einen Vorschlag, doch einmal in Wolfenbüttel zu tagen, und zwar in der dortigen Gaststätte Danziger Artushof.

Er richtete auch die Grüße von Herrn Wolff und Herrn Schmieja aus.

Auch wurde ein polnisches Vordruckalbum von Danzig gezeigt und die Aufmachung als sehr gut empfunden.

Dann zog man sich in den Tagungsraum zurück, um sowohl die Auktionslose als auch die Rundsen-dungen in Augenschein zu nehmen. Im Anschluss daran begann dann die Auktion, die zügig über die Runden gebracht werden konnte und ein sehr gutes Ergebnis brachte, da rund 90 % der Einlieferungen versteigert werden konnten. Anschließend ging man zum gemütlichen Teil über. Das von Frau Arke vorbereitete Essen schmeckte allen sehr gut.

Nach dem Essen begann dann langsam der Aufbruch. Das Ehepaar Arke bemängelte die fehlende Bereitschaft, sich vorher anzumelden; von den acht Gästen hatten sich leider nur drei angemeldet. Ich möchte doch alle Mitglieder dringend bitten, sich für Treffen in Hamburg vorher anzumelden.

Anfahrt zum Treffpunkt in Heppenheim

Da in Heppenheim zum ersten Mal ein Treffen stattfindet, besteht die Gefahr, dass Besucher län-ger suchen müssen. Deshalb erfolgen hier einige Hinweise:

Am besten erfolgt die Anfahrt über die Rheintal-Autobahn 5. Abfahrt an der Anschlussstelle Heppenheim auf die Bundesstraße 460 in Richtung Heppenheim. Da der Treffpunkt nicht in Heppenheim selbst, sondern im Ortsteil Kirschhausen liegt, muss auf der B 460 durch Heppenheim hindurch weitergefahren werden in Richtung Erbach. Ca. 4-5 km weiter wird der Ortsteil Kirschhausen erreicht. Am Ortsende liegt auf einer kleinen Anhöhe rechts eine Bft-Tankstelle. Kurz davor nach links abbiegen.

Ich hoffe, dass es nunmehr keine Schwierigkeiten gibt. Ach ja - was machen Bahnfahrer ? Nun, Heppenheim hat einen Bahnhof. Von dort fährt sicher ein Bus in Richtung Kirschhausen.

Personalnachrichten


Aus dem Mitgliederkreis

•  Als neue Mitglieder begrüßen wir:
Yves Perreten, Rue Charles Girow 12, CH-1203 Genf
Reinhold Schulte in den Bäumen, Schulkoppel 16, D-24848 Kropp

•  Eine neue Adresse ist zu vermelden:
Markward Gnauck, Wandsbeker Ring 11, D-21502 Geesthacht

•  Zum Jahresende treten die Herren Josef Huber (Lam), Eberhard Kuhlmann (Springe) und Eberhard Rohde (Moorenweis) aus unserer Arge aus. Wir wünschen ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg.

 

Arge Danzig, Rundschreiben 197, 25.9.2002, Seite 1271.


Hits: 2541

Added: 29/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig