btn toggle

Gallery

>> Gustav Kleikamp und Friedrich Eberhardt
[Gerhard Simon]

01.04.38  Kapitän zur See (4); O.K.M. Chef der Abteilung Technisches Nachrichtenwesen
26.04.39  Linienschiff Schleswig Holstein Kommandant, zugleich April 1940 Führer der Kriegsschiffgruppe 7 (Zielhäfen Nyborg-Korsör) bei dem Unternehmen Weserübung
29.08.40  Chef der Seebefehlsstelle Calais
29.08.40  zugleich designierter Chef der Transportflotte „C" beim Unternehmen Seelöwe
28.10.40  z. Vfg. des Oberbefehlshabers der KM
31.12.40  O.K.M. / Hauptamt Kriegsschiffbau, Chef der Militärischen Amtsgruppe
01.04.42  Konteradmiral (6)
04.03.43  Kommandierender Admiral in den Niederlanden
01.10.43  Vizeadmiral (4)
01.01.45  z. Vfg. des Oberbefehlshabers Kommando Nord
15.03 .45  Kommandierender Admiral Deutsche Bucht
18.04.47  aus der Kriegsgefangenschaft entlassen
13.09.52  gestorben in Mühlheim / Ruhr

RDA = Rangdienstalter
Der rangmäßig erste Offizier erhielt hinter dem  Beförderungsdatum die Ziffer 1, der zweite die Ziffer 2 usw. Diese Ziffern sind in den Aufstellungen aus Platzgründen hinter der Rangbezeichnung angegeben.

Quelle:
Deutschlands Admirale 1849-1945. Die militä-rischen Werdegänge der See-, Ing.-Sa.-Waffen- und Verwaltungsoffiziere im Admiralsrang. Band 2, H-O
Biblio Verlag Osnabrück 1989

Friedrich Eberhardt

15.01.92  geboren in Straßburg/Elsass
11.03.10  Eintritt ins Militär
13.03.10  als Fahnenjunker in das Dragoner Regiment 6 eingetreten
12.08.10  Fahnenjunker—Unteroffizier
01.10.10-00.07.11  kommandiert zur Kriegsschule Metz
16.11.10  Fähnrich (E4e)
13.09.11  Leutnant mit Patent vom 18.9.09
02.08.14  mit dem Dragoner-Regiment 6 ins Feld
10.06.15  kommandiert zum Kaiser -Franz -Garde Grenadier Regiment 2
18.08.15  Oberleutnant (H 11 h)
07.09.15  erkrankt - Lazarett
26.10.15  Adjudant des Füsilier-Bataillons des Kaiser-Franz-Garde Grenadier Regiments 2 09.10.16  nach Verwundung zur Ersatz-Eskadron des Dragoner Regiments 6 überwiesen 08.12.16  zum Ersatz-Bataillon des Kaiser-Franz-Garde Grenadier Regiments versetzt 20.01.17  Kommandiert zur 3. Ersatz-MG-Kompanie des Gardekorps zur Ausbildung am sMG
30.01.17  Führer der 2. MG-Kompanie des Kaiser-Franz-Garde Grenadier Regiments 2
04.04.17  erkrankt - Lazarett
15.05.17  Führer der 3. MG-Kompanie des Kaiser-Franz-Garde Grenadier Regiments 2
03.01.18  I. Ordonnanz-Offizier beim Stab der 220. Infanterie Division
13.09. 18  zugleich kommandiert zum Artillerie-Kommandeur 220 zur Ausbildung Batterie und Abteilungsführer
29.09.18  Rittmeister / Hauptmann
24.12.18  Führer der 3. Eskadron des Dragoner-Regiments 6
03.03.19  Führer der Freiwilligen MG-Abteilung des Dragoner-Regiments 6
01.05.19  Adjudant des Rw-Kavallerie Regiments 18
20.10.19  Führer der Freiwilligen MG-Abteilung des Rw. Kavallerie Regiments
11.04.20  Führer der 3. Eskadron des Reiterregiments 16
16.05.20  in das Rw. Schützen Regiment 7 versetzt
01.10.20  Führer der 4. Eskadron des Reiter Regiments 3
09.05.21  Regimentsadjudant des Reiterregiments 3
01.02.22  RDA vom 20.9.18 (25) erhalten
01.10.22  zum Regimentsstab des Reiterregiments 3 versetzt
15.10.22  kommandiert zur Universität Berlin
01.10.23  zum Stab des Gruppen-Kommandos 1 versetzt. 2-jähriger Lehrgang im militärischen Vermessungs- und Kartenwesen
01.10.25  zum Stab 1.Division versetzt
01.10.27  Chef des 4. Eskadron des Reiterregiments 3
11.10.28  kommandiert zum Ausbildungslehrgang
07.11.28  an der Kavallerieschule
15.09.30  kommandiert zum Reichswehrministerium
01.01.30  zur Inspektion der Kavallerie im RWM versetzt
01.02.30  Major mit RDA v. 1.4.29 (5a)
01.09.30  Oberstleutnant (3)
28.09.33  zum Stab des Artillerie-Führers I versetzt

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 197, 25.9.2002, Seite 1276.


Hits: 2963

Added: 29/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig